Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


WEBINAR: ChatGPT – Eine Software mit weitreichenden Folgen
Gegenstand des Seminars
ChatGPT, eine Software des Unternehmens Open AI, schlägt hohe Wellen. Der Textgenerator arbeitet auf Basis von Künstlicher Intelligenz und erstellt beliebige Texte. Kann Software bereits in naher Zukunft besser schreiben als ein Mensch? Die Folgen sind schon jetzt weitreichend. Wie erkennt man durch Software generierte Texte? Und wer darf sie verwenden? Die Fragen sind vielfältig. Sie betreffen das Urheberrecht, den Datenschutz, die Kennzeichnungspflichten, das Steuerrecht, das Strafrecht und das Haftungsrecht. Vor allem aber betreffen sie sowohl die öffentliche Verwaltung als auch Unternehmen, Hochschulen und andere Einrichtungen. Das Seminar gibt einen Einblick in die Möglichkeiten und Auswirkungen von ChatGPT, LaMDA und anderer selbst generierender Software. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Seminarablauf
Themenüberblick:
  • Was ist selbst generierende Software?
  • Der aktuelle Stand der Entwicklungen
  • Der weltweite „Hype" um ChatGPT
  • Einsatzmöglichkeiten und praktische Beispiele
  • Die rechtlichen Auswirkungen
  • Rechtliche Verantwortung und ethische Aspekte
  • Regulierungsmöglichkeiten
  • Kontrolle und Transparenz
  • Zukünftige Entwicklungen und Perspektiven

Zur Teilnahme an diesem Webinar benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referenten
Prof. Dr.  Manuel J.  Heinemann, MBA, ist Hochschullehrer und Fachleiter für das Recht der Digitalisierung in der Verwaltung, das Datenschutzrecht und das Zivilrecht an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz bei Kiel. Zuvor war er als Dezernent und Justiziar beim Landesamt für Finanzen in Koblenz tätig. Dort war er auch behördlicher Datenschutzbeauftragter und behördlicher Beauftragter für Informationsfreiheit und Transparenz. Vor der Tätigkeit als Hochschullehrer und in der öffentlichen Verwaltung war er Partner einer Wirtschaftsrechtskanzlei und als Fachanwalt für Arbeitsrecht und Fachanwalt für Insolvenzrecht sowie als Insolvenzverwalter und externer Datenschutzbeauftragter und Konzerndatenschutzbeauftragter tätig. Im Datenschutz ist er vom TÜV Rheinland als Datenschutzbeauftragter und auch als Datenschutzauditor zertifiziert. Während seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt absolvierte er ein Studium zum Diplom-Kaufmann (FH) im Verwaltungsmanagement. Darüber hinaus absolvierte er einen MBA-Studiengang im Hochschul- und Wissenschaftsmanagement. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Daten- und Digitalrecht, im E-Government, im Datenschutz und in der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung.
Termin und Ort
Zeitraum:
07.12.2023 13:00 Uhr - 07.12.2023 15:00 Uhr

Preis
189,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Juni 2024 (56)

Juli 2024 (18)

August 2024 (14)

September 2024 (94)

Oktober 2024 (59)

November 2024 (88)

Dezember 2024 (34)

Januar 2025 (4)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Datenschutz
Dienstrecht
Digitalisierung, E-Government und IT-Management
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT-Sicherheit
Kommune
Kommunikation
Krisenmanagement
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht