Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


WEBINAR: Update Vergaberecht – Neue Entwicklungen und aktuelle Rechtsprechung
Gegenstand des Seminars
Das Vergaberecht (GWB, VgV, VOB/A, UVgO) unterliegt der ständigen Entwicklung. Dies führt zu stets neuen Herausforderungen für öffentliche Vergabestellen bei der Anwendung des Vergaberechts und von Vergabeverfahren. Jüngere Beispiele bilden die Einführung der eForms und die nötige Addition der Auftragswerte bei Planungsleistungen nach der Streichung des § 3 Abs. 7 S. 2 VgV. Im Jahr 2024 soll ein „Neues Vergaberecht“ in Kraft treten. Ziel ist es, strategische Aspekte (s. Klimaschutz) in Vergabeverfahren zu stärken und Vergabeverfahren zu beschleunigen sowie zu entbürokratisieren.

Auch die immer wieder neuen Entscheidungen des EuGH, des Bundesgerichtshofes (BGH), der Vergabesenate (Oberlandesgerichte) und der Vergabekammern führen dazu, dass die öffentlichen Auftraggeber die Praxis ihrer Vergabeverfahren immer wieder neu anpassen müssen.
Zielsetzung
Ziel des Webinars ist es, auf der Basis des aktuellen Rechts und der neueren Rechtsprechung Wege aufzuzeigen, Vergabeverfahren von der Vorbereitung bis zum Zuschlag effizient zu gestalten. Im Fokus stehen praxisgerechte und rechtlich saubere Lösungen für wirtschaftliche und nachhaltige Vergaben.
Seminarablauf
Das Webinar findet wie folgt statt:

09:00 - 12:00 Uhr | 1 Stunde Mittagspause | 13:00 - 16:00 Uhr

Themenüberblick:
  • Vergabegrundsätze und Checkliste für eine effiziente Vergabevorbereitung
  • Verantwortung von Fachbereich und zentraler Vergabestelle 
  • E-Forms, Streichung des § 3 Abs. 7 S. 2 VgV und Addition bei Planungsleistungen,
  • Neues Vergaberecht 2024: Kernpunkte und Folgerungen 
  • Aktuellere Rechtsprechung des EuGH und BGH sowie der OLG und Vergabekammern
  • Neues zur Auftragswertschätzung, Markterkundung, Mischaufträge, Nachhaltigen Vergaben 
  • Leistungsbestimmung: Zwischen Produktneutralität und Produktvorgabe
  • Dringlichkeits- sowie Direktvergaben: Voraussetzungen und Grenzen 
  • Aktuelles zu Eignungs- und Zuschlagskriterien sowie deren Prüfung
  • Ausschluss, Auslegung, Aufklaren und Nachfordern: Was sagt die Rechtsprechung?
  • Rahmenvereinbarungen als flexible Beschaffungsinstrumente

Zur Teilnahme an diesem Webinar benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referenten
Norbert  Portz, verfügt über langjährige Erfahrungen im Vergaberecht. Er ist Rechtsanwalt und ehrenamtlicher Beisitzer der Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt. Bis zum Ende des Jahres 2021 leitete Herr Portz das Vergabedezernat beim Deutschen Städte- und Gemeindebund. Dieser vertritt über 11.000 Städte und Gemeinden und damit von der Zahl der vergebenen Aufträge her die größten öffentliche Auftraggeber. In dieser Funktion war Herr Portz auf der europäischen und der nationalen Ebene in die vergaberechtlichen Rechtssetzungsprozesse intensiv eingebunden. Herr Portz wurde im Jahre 2022 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) in einen Fachbeirat zur innovativen und nachhaltigen Beschaffung berufen. Darüber hinaus ist Herr Portz Mitherausgeber und Autor zahlreicher Publikationen und Kommentare zum Vergaberecht. Zu den Kommentaren, an denen er mitwirkt, gehören die 22. Auflage des "Ingenstau/Korbion, Kommentar zur VOB/A und VOB/B", Auflage 2022, die 6. Auflage des "Kulartz/Kus/Portz/Prieß, GWB-Kommentar" (Neuauflage 2024), die 2. Auflage des "Kulartz/Kus/Marx/Portz/Prieß, VgV-Kommentar" aus dem Jahr 2021, die 2. Auflage des "Kulartz/Kus/Portz/Prieß, UVgO-Kommentar" aus dem Jahr 2022, die 4. Auflage des "Beck'schen Formularhandbuchs zum Vergaberecht" (Neuauflage 2024) und das "Beck`sche Handbuch „'Nachhaltigkeit im Vergaberecht'" in seiner ersten Auflage, die im Jahr 2024 erscheinen wird.
Termin und Ort
Zeitraum:
12.10.2023 09:00 Uhr - 12.10.2023 16:00 Uhr

Preis
349,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Juni 2024 (4)

Juli 2024 (17)

August 2024 (15)

September 2024 (97)

Oktober 2024 (62)

November 2024 (91)

Dezember 2024 (35)

Januar 2025 (4)

Mai 2025 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Datenschutz
Dienstrecht
Digitalisierung, E-Government und IT-Management
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT-Sicherheit
Kommune
Kommunikation
Krisenmanagement
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht