Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


PRÄSENZ: Die psychische Gefährdungsbeurteilung
Rechtlicher Rahmen, Ablauf, Umgang mit Ergebnissen
Gegenstand des Seminars
Zunehmende Arbeitsverdichtung und Arbeitsanforderungen führen auch in der modernen Verwaltung zu hohem psychischem Druck und psychischen Belastungen. Über 50% aller Frühverrentungen haben inzwischen eine psychische Hauptdiagnose, häufig mit-verursacht durch schwierige Arbeitsbedingungen. Seit 2013 fordert das Arbeitsschutzgesetz daher von allen Arbeitgebern die regelmäßige Durchführung einer psychischen Gefährdungsbeurteilung (GBU-Psyche) (§4 Abs. 1 ArbSchG).
Aufgabe einer GBU-Psyche ist die Erfassung psychischer Gesundheitsrisiken der Arbeit, die Entwicklung von Maßnahmen zur Reduktion der belastendsten Arbeitssituationen oder zur Unterstützung bei der Bewältigung verbleibender Belastungen sowie die Umsetzung und Wirksamkeitsüberprüfung der Maßnahmen. Ziel ist neben der Umsetzung rechtlicher Anforderungen insbesondere der Erhalt und die Förderung der Arbeitsfähigkeit aller Beschäftigten.

Dieses Seminar klärt, was bei der Planung und Umsetzung der GBU-Psyche zu beachten ist. Welche rechtlichen Vorgaben gibt es? Die 9 Schritte bei der Umsetzung der GBU-Psyche werden erläutert und es wird besprochen und erläutert, welche Verfahren sich bewährt haben.
Seminarablauf
Themenüberblick:
  • Einführung in psychische Belastungen und Erkrankungen
  • GBU-Psyche im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)
  • Stressoren und Ressourcen bei der Arbeit
  • 9 Stufen der GBU-Psyche
  • Analyseverfahren psychischer Belastungen
  • Maßnahmen und Lösungssuche
  • Chancen und Grenzen der GBU-Psyche
Referenten
Carsten  Burfeind, M.A., Jahrgang 1968, war im politischen Verbindungsbüro der Evangelischen Kirche, als Projektleiter eines internationalen Wissenschaftsverlages und als Leitung der Geschäftsstelle des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit, ein vom Bundesministerium für Gesundheit gefördertes Netzwerk zur Aufklärung über psychische Erkrankungen, tätig, bevor er sich als Organisationsberater und Dozent zu psychischen Belastungen und psychischer Gesundheit am Arbeitsplatz selbständig machte. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Führung und Leadership, das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM), das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM), Resilienz und Stressbewältigung, Konflikte und Mobbing. Als Mediator und Coach bietet er zudem Führungskräfteberatung in schwierigen Arbeitsplatzsituationen an. Er ist Autor von „Mobbing am Arbeitsplatz erkennen und verstehen: Tipps für verantwortliches Handeln im BGM“ (Springer 2020).
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Berlin


Zeitraum:
23.11.2022 10:00 Uhr - 24.11.2022 16:00 Uhr

Preis
990,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Juli 2022 (25)

August 2022 (46)

September 2022 (87)

Oktober 2022 (46)

November 2022 (79)

Dezember 2022 (30)

April 2023 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht