Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Kloster-Klausur: Digitale Kriminalistik als komplexe Herausforderung für die Kriminalpolizei
Gegenstand des Seminars

Die Polizei beginnt gerade erst, das Dunkelfeld der digitalen Kriminalität besser auszuleuchten. Hierbei werden digitale Ermittlungserfolge noch immer überwiegend in den Spezialdienststellen für Cyberkriminalität erzielt, doch ohne digitale Kriminalistik kann in immer weniger Kriminalitätsphänomenen erfolgreich ermittelt werden.

Ob strafrechtlich relevante Posts und Falschnachrichten in den sozialen Medien und Messengern mit riesigen Gruppen-Chat-Funktionen oder die enorme Zunahme der Darknet -Plattformkriminalität, ob weltweit verzweigte Cybertrading-Betrugsverfahren oder Ermittlungen zu Ransomware mit kriminellen VPN-Server, ob Geldautomatensprengungen, Kapitaldelikte mit IoT-Tatortspuren oder Instant-Geldwäsche mithilfe von Kryptowährungen – überall steigt der Druck digital-forensischer Spurensicherungs- und Auswertungsarbeit von Massendaten aller Art. Die Digitalisierung fordert den Kriminalisten heute mehr denn je als „Data-Officer“, der sowohl mit Kriminalforensikern als auch mit Digitalforensikern kriminalistisch auf Augenhöhe zusammenarbeiten kann.

Ohne innovationsoffene Kriminalisten mit deutlich verbesserter digitalforensischer Ausstattung in der Polizei können bereits heute keine erfolgreichen Ermittlungsergebnisse mehr erzielt werden. Moderne Kriminalistik bedeutet insofern auch eine Zeitenwende in der Kriminalitätsbekämpfung, in der die Auswirkungen der Digitalisierung auf die kriminalistische Arbeit besser erfasst und neue digitale Werkzeuge offensiver einbezogen werden müssen. Sie bedeutet auch den Abschied von der überkommenen Annahme, die Kriminalitätsbekämpfung könne mit den Mitteln und Werkzeugen der vergangenen Jahrzehnte auch in der Gegenwart und Zukunft noch erfolgreich geführt werden.

Für Angehörige der Strafverfolgungsbehörden beträgt die Teilnahmegebühr 750,- Euro zzgl. MwSt. Darin enthalten sind zwei Übernachtungen und alle Mahlzeiten während der Klausur sowie die Tagungsunterlagen in elektronischer Form.
Zielsetzung

Diese Veranstaltung möchte für die Strafverfolgungsbehörden (Polizei, Zollfahndung, Steuerfahndung, Staatsanwaltschaften) die Möglichkeit zum gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausch in der Klausuratmosphäre des Klosters Drübeck am Rande des Nationalparks Harz bieten. In einem Mix aus Wissenschaft und Praxis entlang von Beispielen erfolgversprechender Ermittlungsansätze werden digitale Herausforderungen anhand von Forschung und aktuellen Ermittlungssachverhalten sowie moderner digitalforensischer Ermittlungswerkzeuge präsentiert und diskutiert.

Zielgruppe

Die Veranstaltung dient zur Fortbildung von Polizeibeamten und polizeilichen Datenanalysten, die für umfangreiche Ermittlungen in Bereichen der Organisierte Kriminalität, Wirtschaftskriminalität, Cybercrime, Finanzermittlungen und Strukturanalysen verantwortlich sind.

Seminarablauf

Vorläufiger Veranstaltungsablauf (Stand 05.04.2022)

1.Tag: 24. August 2022

bis 12:00
Anreise, Registrierung, Begrüßungskaffee
12:00 Gemeinsames Mittagessen
13:00
  • Begrüßung Vorstellungsrunde
 14:00
  • Impuls: Ein Blick in das polizeiliche Dunkelfeld der digitalen Kriminalität, sowie neue Handlungsoptionen Krimineller.
    David Wollmann
 14:45 Themenblock A
Internet Monitoring, Auswertung Sozialer Medien, OSINT als Ermittliungstool
  • Die Intel Officer in Niedersachsen
    Jorge Liening-Ewert - Polizeidirektion Osnabrück
  • OSINT Recherche, Analyse, Verknüpfung und Visualisierung
    Steffen Iwan – Maltego, München
16:15 Kaffeepause
16:45 Fortsetzung Themenblock A
  • Programm Polizei 20/20 – OSINT Projekte in der Projektgruppe OSINT/PIM
    Louis Jarvers - Programm Polizei 20/20
 17:45 Themenblock B
Unterstützung der Arbeit der Polizei durch Lösungen aus der Wirtschaft
  • Wie digitale Kollegen die Arbeit der Polizei unterstützen können
    Christin Letz - MR.KNOW by Inspire Technologies GmbH, St. Georgen
19:00 Gemeinsames Abendessen
Anschließend Meinungs- und Erfahrungsaustausch

2. Tag: 25. August 2022

08:00
  • Ermittlungsverfahren Cybertrading Plattform
    Mario Krause, Sandra Weber – Zentrale Kriminalinspektion Braunschweig
 08:45 Fortsetzung Themenblock B
Unterstützung der Arbeit der Polizei durch Lösungen aus der Wirtschaft
  • Datenbankübergreifende Recherche, Analyse und Auswertung
    Dr. Josef Korte – Palantir München
09:30  Kafeepause
10:00
  • Komplexe Geodatenanalyse als wichtiger Baustein erfolgreicher Ermittlungen
    Ulrich Wilmsmann, Steve Haas – Atos, Frankfurt/Main
  • Krypto-Analyse / Passwortsuche - Vermögensabschöpfung von Cryptocurrencies
    Gerd Pfeiffer - SciEngines, Kiel
11:30
Mittagessen
12:30
Themenblock C
Digitale Tatortarbeit in allen Phänomenbereichen auch z.B. bzgl. IoT
  • Detektion von IoT – Neue Ansätze und Methoden bei der Objektaufklärung und der forensischen Untersuchung
    Benjamin Lembke, Niklas Jenner – Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (ZITIS)
  • Neue Methoden und Technologien für die Ermittler- Tatortanalyse mit Kameras, Drohnen, Daten und 3 D sowie biometrische Täteranalyse
    Prof. Dr. Dirk Labude - Hochschule Mittweida
14:15

Abfahrt mit PKW nach Wernigerode Bahnhof

 14:55

Abfahrt Wernigerode BHF mit der Harzer Schmalspurbahn im Sonderwagen zum Brocken; nach Rückkehr Abendessen

3. Tag: 26. August 2022

08:00 Themenblock D
Datenkompetenz der Polizei bei der Analyse und Auswertung von Massendaten
  • Take Down des DarkMarket
    Jan Knurbein – Zentrale Kriminalinspektion Oldenburg
  • Herunterfahren eines kriminellen VPN – Netzwerkes
    Carsten Ehlert – Zentraler Kriminaldienst Hannover
  • Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen – ein Forschungsprojekt mit aktuellem Bezug und aktuellen Daten
    Uwe Beck - Kriminalinspektion Rosenheim
10:30 Kaffeepause
 11:00 
  • Bericht der PG Gesamtansatz Auswertung & Analyse zu Sachstand, Herausforderungen und Perspektiven sowie Meinungsaustausch
    Fabian Fischer - Programm Polizei 20/20
        
 12:00

Themenblock E:
Der Kriminalist als Datenmanager – das neue Aufgabenfeld „Kriminalitätsanalytik“

  • Kriminalitätsanalytik – eine neue Funktion in der Kriminalpolizei
    Oliver Stock - Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport
12:45 Mittagessen
13:30  Themenblock: F
Behördeninterner Erfahrungsaustausch
  • Drowning in a sea of evidence – Handling von Massendaten kryptierter Messengerplattformen
    Fabian Schlünß – Hessisches Landeskriminalamt
  • Kriminalitätsanalytik am Beispiel des Deliktfeldes Geldautomatensprengungen
    Christoph Lange - Hessisches Landeskriminalamt
14:45 Verabschiedung

Fachliche Leitung und Moderation:
KHK Christoph Lange, Hessisches Landeskriminalamt
Dipl. – Ing. Dietrich Läpke, Behörden Spiegel

Ansprechpartner:
Dietrich Läpke
Tel : 0177 968 444 8
dietrich.laepke@behoerdenspiegel.de

Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage bitten wir:
1. Vor Anreise bzw. Veranstaltungsbeginn sowie an den Folgetagen einen Corona Schnelltest durchzuführen
2. Bei Erkältungssymptomen vor bzw. bei der Veranstaltung auf eine Teilnahme zu verzichten
3. Wegen nicht möglicher Abstände im Tagungsraum Mund-Nasenschutz mitzubringen und nach persönlicher Einschätzung während der Tagung zu nutzen

Termin und Ort
Ort:
Evangelisches Zentrum Kloster Drübeck
Tagungs- und Begegnungsstätte Drübeck
Klostergarten 6
38871 Ilsenburg


Zeitraum:
24.08.2022 12:00 Uhr - 26.08.2022 16:00 Uhr

Preis
750,- Euro zzgl. MwSt. inkl. zwei Übernachtungen und Verpflegung
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


September 2022 (4)

Oktober 2022 (46)

November 2022 (86)

Dezember 2022 (31)

Januar 2023 (19)

Februar 2023 (21)

März 2023 (31)

April 2023 (13)

Mai 2023 (19)

Juni 2023 (19)

Juli 2023 (4)

August 2023 (3)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht