Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Lobbyregister: Eintragung bis Ende Februar – die Uhr tickt
Kernprobleme und Lösungsvorschläge rechtssicherer Interessensvertretung
Gegenstand des Seminars

Am 1. Januar 2022 ist das Gesetz zur Einführung eines Lobbyregisters für die Interessenvertretung gegenüber dem Deutschen Bundestag und gegenüber der Bundesregierung (Lobbyregistergesetz – LobbyRG) in Kraft getreten. Bis zum 28. Februar 2022 haben sich sämtliche Interessenvertreterinnen und Interessenvertreter, die auf die Willensbildung- oder Entscheidungsprozesse der Bundesregierung oder der Organe, Mitglieder, Fraktionen oder Gruppen des Deutschen Bundestages Einfluss nehmen wollen, in das Lobbyregister einzutragen. Bereits in den ersten Wochen nach Inkrafttreten des LobbyRG haben sich eine Vielzahl an Problemen bei der Eintragung offenbart. So werfen insbesondere die Berechnung der finanziellen Aufwendungen im Bereich der Interessenvertretung sowie Formen gemeinsamer Interessenvertretung wie Allianzen bei vielen Interessenvertreterinnen und Interessenvertreter Fragen auf.

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Eintragung zu unterstützen und offene Fragen zum Gesetz und zur Handhabe der registerführenden Stelle des Bundestages zu beantworten. Hierzu werden die Dozenten einen Überblick über die Praxis der Eintragung geben, die bisher identifizierten Kernprobleme erläutern und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bekannte und neue Fragen diskutieren.

Exkurs Digitale Parlamentsanalysen
Die Anforderungen an eine professionelle Interessenvertretung wachsen. Neben dem Aufbau einer politischen Strategie sind die zeitnahe und vorausschauende Beschaffung von Informationen aus dem Politikbetrieb unerlässlich. Mit Polit-X haben wir einen Experten des digitalen Monitorings des politischen und öffentlichen Lebens. Sie erfahren mehr über den Nutzen datengetriebener und dokumentenbasierter Auswertung politischer Entwicklungen. Datenbanken liefern Millionen politischer Dokumente der Bundes-, Länder- und EU-Ebene. Unser Dozent führt in die Technik der digitalen Parlamentsanalysen ein und steht für Fragen zur Verfügung.

Zielgruppe

Sämtliche Institutionen, die Interessenvertretung betreiben oder in Auftrag geben. Hierzu zählen Unternehmen, Verbände, Agenturen, aber auch Netzwerke, Plattformen oder andere Formen kollektiver Tätigkeiten.

Seminarablauf
Themenüberblick:
  • Einführung
  • Überblick über die Praxis der Eintragung
  • Identifizierte Kernprobleme & Lösungsvorschläge
  • Diskussion & Beantwortung offener Fragen
  • Zusammenfassung & Ausblick
  • Exkurs Digitale Parlamentsanalysen

Zur Teilnahme an diesem Webinar benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referenten
Carsten J.  Diercks, ist als Rechtsanwalt seit 1998 im Bereich Unternehmen, Kreative, Vereine und Verbände mit einem Fokus auf projekt- und prozessorientierter Beratung tätig. Sein Schwerpunkt liegt inzwischen auf der Beratung im Bereich Public Affairs, Public Relations sowie Digitalisierung. Er ist seit 2009 stellvertretender Vorsitzender der de'ge'pol Deutsche Gesellschaft für Politikberatung e.V. Von 2014 bis 2017 war er Mitglied des Selbstkontrollorgans DRPR im Bereich Public Affairs. Von 1990 bis 1995 war er im Informationsservice und seit 1995 ist er Redner im Team EUROPE DIRECT der Europäischen Kommission. Von 2000 bis 2014 war er im Bereich Public Diplomacy ehrenamtlich tätig.
Dr.  Martin  Gerig, ist Direktor bei der von Beust & Coll. Beratungsgesellschaft und berät Unternehmen und Verbände zu regulatorischen Anforderungen und Prozessen sowie bei der Entwicklung und Umsetzung von Strategien zur politischen Positionierung. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Begleitung von Gesetzgebungsprozessen, im Aufbau strategischer Allianzen und in der Entwicklung von Public Affairs-Strukturen in Unternehmen. Vor seiner Tätigkeit bei von Beust & Coll. war er unter anderem Director Regulatory & Government Affairs Europe für einen internationalen Getränkehersteller, Head of Public Affairs der Anwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer und Fraktionsreferent im Deutschen Bundestag.
Julian  Hunneman, ist seit 2017 für das Politikmonitoring-Unternehmens Polit-X tätig und dort für den Bereich Kundenbeziehungen zuständig. Er begleitet die Verantwortlichen für Public Affairs und Entscheider in Verbänden, Unternehmen, Agenturen, NGOs und öffentlichen Einrichtungen aus den verschiedensten Branchen bei der erfolgreichen und präzisen Informationsbeschaffung sowie Auswertung. Er hat hierdurch eine umfangreiche Expertise im Bereich des digitalen politischen Monitorings aufgebaut.
Termin und Ort
Zeitraum:
10.02.2022 10:00 Uhr - 10.02.2022 13:00 Uhr

Preis
299,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Juli 2022 (25)

August 2022 (46)

September 2022 (87)

Oktober 2022 (46)

November 2022 (79)

Dezember 2022 (30)

April 2023 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht