Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


WEBINAR: Souveräner Umgang mit Anfragen von Journalisten
Gegenstand des Seminars
Behörden haben mittels guter Medienarbeit die Chance, amtliche Inhalte bewusst zu kommunizieren, eigene Schwerpunkte zu setzen, Botschaften zu transportieren und um Verständnis zu werben. Und Journalisten schätzen Amtspersonen als Themenspender, Informanten und Experten. Eine gelungene Zusammenarbeit zwischen Behörden und Medien ist für alle Beteiligten und auch für die Bürger ein Gewinn.
In der Praxis fühlen sich Behördenmitarbeiter von Medienanfragen allerdings häufig überrumpelt. Unsicherheiten bestehen auf verschiedensten Ebenen: Was kann/darf/muss ich überhaupt sagen? Wie weit reicht der Auskunftsanspruch der Medien? Muss ich mich fotografieren lassen? Muss ich ein Interview geben? Welche Auskünfte kann ich verweigern?
 
In nur 2,5 Stunden erlangen Sie das aktuelle medienrechtliche Fachwissen, um zukünftig schnell, selbständig und souverän zu entscheiden,
  • ob,
  • wie und
  • wie schnell
Sie auf Anfragen von Journalisten reagieren müssen.
Zielgruppe
Führungs- und Fachkräfte aller Bereiche mit Medienkontakt“
Seminarablauf
Themenüberblick:
  • Rechte und Pflichten von Journalisten – Die journalistische Sorgfaltspflicht
  • Inhalt, Umfang und Grenzen des presserechtlichen Auskunftsanspruchs
  • Auskunftsberechtigte: Wer ist eigentlich „Presse"?
  • Auskunftsverweigerungsgründe
  • Haben die Medien einen Anspruch auf Interviews, Fotos oder O-Töne? – Vom Behördenleiter, Abteilungsleiter, Pressesprecher oder Sachbearbeiter?
  • Interviewvertrag, Autorisierungsvorbehalt, Sperrvermerk
  • Wie schnell muss eine Behörde überhaupt auf Medienanfragen reagieren?

Zur Teilnahme an diesem Webinar benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referenten
Johanna  Onischke, ist Rechtsanwältin im Bereich Medienrecht. Ihr besonderes persönliches Interesse am Medienrecht entwickelte sich bereits früh während ihres Studiums durch Praktika in den Rechtsabteilungen des Verlagshauses Gruner+Jahr in Hamburg und des ZDF in Mainz. Während ihres Referendariats war sie mehrere Monate in der Rechtsabteilung des Verlagshauses M. DuMont Schauberg in Köln tätig. Nach sechsjähriger angestellter Tätigkeit in einer Bonner und einer Kölner Kanzlei machte sie sich im Jahr 2009 mit ihrer eigenen Kanzlei für Medienrecht selbständig. Zu ihren Mandanten zählen Rundfunk- und Fernsehveranstalter, Verlage, Werbeagenturen, Journalisten sowie Privatpersonen. Sie berät und vertritt aber auch zahlreiche Stadt- und Kreisverwaltungen und ist Dozentin für medienrechtliche Themen bei Unternehmen, Fortbildungseinrichtungen und Verbänden.
Termin und Ort
Zeitraum:
17.02.2022 10:00 Uhr - 17.02.2022 13:00 Uhr

Preis
189,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Januar 2022 (17)

Februar 2022 (57)

März 2022 (84)

April 2022 (35)

Mai 2022 (55)

Juni 2022 (51)

Juli 2022 (14)

August 2022 (7)

September 2022 (63)

Oktober 2022 (26)

November 2022 (52)

Dezember 2022 (13)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht