Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


WEBINAR: DigitalPakt Schule: Digitalisierung von Schulen und Bildungseinrichtungen
Rechtssichere Vergabe von IT-Leistungen mit dem DigitalPakt Schule
Gegenstand des Seminars

Die Digitalisierung schon Schulen und Bildungseinrichtungen ist noch nicht abgeschlossen, so dass weiterhin Handlungsbedarf gegeben ist. Von den im Rahmen des DigitalPakt Schule bereitgestellten fünf Milliarden Euro sind dabei bislang weniger als zwei Milliarden Euro in Anspruch genommen worden. Während infolge der COVID-19-Pandemie vor allem Investitionen in Endgeräte wie Laptops, Tablets etc. eine Rolle zur Sicherstellung des (Fern)Unterrichtsbetriebs spielten, rückt zunehmend die Netzwerkinfrastruktur in den Liegenschaften in den Fokus. Denn ohne leistungsfähige Verkabelung und Ausleuchtung mit WLAN werden die weiteren Schritte zur Digitalisierung von Schulen und Bildungseinrichtungen nicht möglich sein.

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern das Handwerkszeug für die Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen zu vermitteln. Um einerseits die Rückforderung von Zuwendungen zu vermeiden, andererseits aber auch eine zielgerichtete und marktbezogene Beschaffung zu erreichen, bedarf es der Durchführung eines rechtssicheren Vergabeverfahrens. Im Seminar sollen neben den rechtlichen Inhalten auch Praxistipps zum richtigen Leistungszuschnitt und typischen Abhängigkeiten sowie die richtige Steuerung der Digitalisierungsprojekte gegeben werden.

Zielgruppe
Schulleitungen, Digitalisierungsverantwortliche sowie Mitarbeiter von privaten, gemeinnützigen, kirchlichen und öffentlichen Schulverwaltungen und Vergabestellen
Seminarablauf

Themenüberblick:
1. Einführung in den DigitalPakt Schule

  • Antragstellung, Bescheid und Zuwendungsnachweis
  • Mittelabfluss im Überlick in den Bundesländern
  • Besonderheiten bei der Inanspruchnahme von Fördermitteln
  • Risiko der Rückforderung von Zuwendungen

2. Grundlagen der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen

  • Adressaten des Vergaberechts
  • Rechtsrahmen für Beschaffungen im Unter- und Oberschwellenbereich
  • Rahmenvereinbarung, Einzelvertrag und EVB-IT
  • Grundsätze bei Beschaffungsvorhaben

3. Vorbereitung der Ausschreibung

  • Markterkundung als Instrument zum Marktdialog
  • Möglichkeiten zur Bestimmung des Leistungsgegenstandes
  • Erwägungen zum Leistungszuschnitt in Losen bzw. Gesamtvergaben
  • Möglichkeiten der Beschaffungsbündelung
  • Schätzung des Auftragswerts und Abgleich mit Schwellenwert
  • Wahl der zielführenden Verfahrensart
  • Festlegung von leistungsspezifischen Eignungs- und Zuschlagskriterien

4. Durchführung des Vergabeverfahrens

  • Zusammenstellung der projektbezogenen Vergabeunterlagen
  • Vertragserstellung und wesentliche Regelungspunkte bei IT-Beschaffungen
  • Anforderungen an die elektronische Vergabe
  • Prüfung und Wertung der Teilnahmeanträge bzw. Angebote
  • Durchführung von Teststellungen und Verhandlungen

5. Abschluss der Ausschreibung

  • Ordnungsgemäße Erteilung des Zuschlags
  • Voraussetzungen für eine Aufhebung bzw. Zurückversetzung
  • Dokumentation von Vergabeverfahren

Zur Teilnahme an diesem Webinar benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referenten
Dr.  Felix  Siebler, ist Rechtsanwalt und Partner im Bereich Regulierung, Öffentliches Recht & Wettbewerb und leitet die Praxisgruppe der Sozietät Watson Farley & Williams LLP in Deutschland. Er ist seit mehr als zehn Jahren als Experte im öffentlichen Wirtschaftsrecht sowie Vergabe- und Beihilfenrecht tätig und berät bei der Umsetzung von Infrastruktur- und Digitalisierungsvorhaben. Dabei unterstützt er unter anderem Ministerien, Verwaltungen und öffentliche Unternehmen bei der Ausgestaltung und Verhandlung von projektspezifischen Vertragswerken im Rahmen der Vorbereitung sowie Durchführung von nationalen und europaweiten Beschaffungen. Er und sein Team gestalteten sowohl komplexe Kooperationsverträge wie z.B. für interkommunale Kooperationen und Public Private Partnerships als auch Leistungsverträge in den Bereichen Planen, Bauen, Energie, IT und Telekommunikation. Dr. Siebler wird als führender Rechtsanwalt im Bereich des Vergaberechts im Handbuch Legal500 (Deutschland) genannt und Mandanten heben die „persönliche und fragenfokussierte Beratung“ sowie „klare Sprache, zügige Bearbeitung“ hervor. Er ist Lehrbeauftragter für Vergaberecht an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern und regelmäßig Referent zu Themen rund um Infrastruktur, Digitalisierung und Beschaffung.
Termin und Ort
Zeitraum:
26.05.2022 10:00 Uhr - 26.05.2022 14:00 Uhr

Preis
189,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


November 2021 (3)

Dezember 2021 (45)

Januar 2022 (30)

Februar 2022 (30)

März 2022 (46)

April 2022 (22)

Mai 2022 (26)

Juni 2022 (22)

Juli 2022 (7)

August 2022 (6)

September 2022 (29)

Oktober 2022 (18)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht