Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


E-LEARNING: Public Management und digitale Transformation
Upskilling und Managementkompetenz in sechs Modulen
Gegenstand des Seminars
Der öffentliche Sektor steht vor dem großen Sprung in die digitale Zukunft. Ob bei der Konzeption neuer E-Government-Lösungen und "smarter" Städte oder der Agilisierung interner Abläufe: Als Public Manager/in warten spannende und herausfordernde Aufgaben auf Sie! Mit einem interdisziplinären Upskilling-Programm in den Bereichen Public und Nonprofit Management, Projektmanagement, Controlling, Change Management, Konfliktmanagement und Mediation sowie kollaboratives Arbeiten bereitet Sie das E-Learning "Public Management" ideal auf anspruchsvolle Fach- und Führungspositionen in der öffentlichen Verwaltung vor. Werden Sie zum/zur gefragten Experten/in, der/die sein/ihr Verwaltungswissen mit Digital Skills verknüpft und so zum progressiven Gemeinwesen der Zukunft beiträgt. 
 
Sie brennen darauf, den digitalen und organisatorischen Wandel im öffentlichen Sektor mitzugestalten? Dann ist unser E-Learning "Public Management und digitale Transformation" in Kooperation mit der IU Internationale Hochschule genau das richtige für Sie:  
  • 100% flexibel, denn Präsenzpflicht war gestern! Sie entscheiden, wo und wann Sie lernen – völlig frei und unabhängig (Dauer etwa 4 bis 6 Monate, Start ist jederzeit möglich).
  • Vielseitig, innovativ und mehr als nur ein Skript! Sie bekommen eine Fülle digitaler Lerntools plus persönliche Betreuung.
  • Staatlich anerkannt: Bildung auf Top-Niveau – staatlich anerkannt, akkreditiert und mehrfach ausgezeichnet.
Zertifikat
Nach Absolvierung aller sechs Module und der Abschlussprüfung erhalten Sie ein anerkanntes Zertifikat der IU Internationale Hochschule – je nach Prüfungsleistung ein Teilnahme- oder Abschlusszertifikat. Jedes Modul kann auch einzeln gebucht werden. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.
Seminarablauf
1. Modul: Public und Nonprofit Management
Dozentin: Prof. Dr. Petra Merenheimo
Das Modul Public und Nonprofit Management vermittelt Ihnen einen Überblick über die Grundlagen und Herausforderungen dieses Fachgebiets. Es bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Staat, Wirtschaft und dem Nonprofit-Sektor (Dritten Sektor). Die Grenzen zwischen diesen drei Sektoren verwischen zusehends. Staatliche Institutionen und Nonprofit-Organisationen übernehmen Managementprinzipien und Organisationsstrukturen aus der Wirtschaft. Gewerbliche Unternehmen hingegen engagieren sich im Rahmen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung für Soziales und Umwelt. Darüber hinaus gehen sie Kooperationen mit Behörden ein, sogenannte Public-Private-Partnerships.
Das Modul bietet Ihnen somit die Möglichkeit, die Vogelperspektive einzunehmen und einen Gesamtüberblick der drei Sektoren zu gewinnen. Wir behandeln mit dem Public-Sektor und dem Nonprofit-Sektor zwar nur zwei Sektoren näher, da der Großteil der Leistungen in der Sozialen Arbeit im Rahmen der Aktivitäten von öffentlichen und Nonprofit-Organisationen erbracht wird. Der Wirtschaftssektor bildet jedoch das Fundament zur Professionalisierung des Managements in diesen Organisationen.
Sie lernen die Grundlagen des Public und Nonprofit Managements sowie die allgemeinen und besonderen Managementprinzipien kennen. Angesichts der Tatsache, dass sich das Nonprofit Management vor allem anhand der verschiedenen Organisationsformen aufgliedert, betrachten wir diese Rechtsformen genauer. Darüber hinaus erfahren Sie Näheres zu den Themen Führung und Governance, Strategie, Finanzierung, Erfolgskontrolle und Personalmanagement von öffentlichen und Nonprofit-Organisationen.
 
2. Modul: Projektmanagement
Dozentin: Prof. Dr. Margit Sarstedt
Ziel des Moduls Projektmanagement ist es, Ihnen die Grundlagen des modernen Projektmanagements zu vermitteln. Dabei stehen die zentralen Methoden und die unterschiedlichen Planungsinstrumente und -techniken des Projektmanagements im Vordergrund. Sie erfahren, wie ein Projekt organisiert und sinnvoll in Phasen strukturiert wird.
Das Modul vermittelt Ihnen auch die Kenntnisse über die Aufgaben, die in den einzelnen Phasen zu erledigen sind, damit das Projekt zum Erfolg wird. Sie lernen, wie Termine, Ressourcen und Kosten geplant, Risiken berücksichtigt und realisierbare Projektpläne erstellt werden.
Sie erfahren, welche Aufgaben sich in der Umsetzungsphase dem Projektmanagement stellen und welche Methoden für die Projektsteuerung und das Controlling zur Verfügung stehen. Insgesamt werden Sie durch den Kurs befähigt, Probleme innerhalb des Projektmanagements zu analysieren und durch die Anwendung der erforderlichen Methoden zu lösen.
 
3. Modul: Controlling
Dozentin: Prof. Dr. Jessica Hastenteufel
Das Modul Controlling vermittelt Ihnen ein grundlegendes Verständnis für das Controlling. Hierzu lernen Sie zunächst, was man unter Controlling versteht, wie sich dieses im Laufe der Zeit entwickelt hat und welche Aufgaben ihm in einem Unternehmen zukommen. Darauf aufbauend beschäftigen Sie sich mit den unterschiedlichen Controlling-Konzeptionen und entwickeln ein Verständnis für die Rolle des Controllings – und somit auch für die Rolle des Controllers – in einer Organisation.
Des Weiteren erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen Gestaltungsfaktoren des Controllings. Hierbei lernen Sie nicht nur ausgewählte Controlling-Instrumente kennen, sondern befassen sich auch mit dem Controlling von Geschäftsfeld- und Unternehmensstrategien.
Nach Abschluss dieses Moduls sind Sie dazu in der Lage, mit Ihrem erworbenen Wissen controllingspezifische Fragestellungen in der Praxis zu bearbeiten und das Erlernte situationsspezifisch anzuwenden.
 
4. Modul: Change Management
Dozent: Prof. Dr. Dirk Steffens
Das Modul Change Management vermittelt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Grundlagen dieses Fachgebiets. So werden Sie zu unterscheiden lernen, wann Veränderungen einen Wandel bedeuten und wie dieser jeweils anhand anerkannter Merkmale kategorisiert werden kann. Sie werden erkennen, wie Change gemanagt werden kann, sowie auch wann, mit welchem Ziel und mit welchen Instrumenten dies strategisch und operativ unternommen wird.
Sie werden Veränderungsbedarf diagnostizieren und analysieren und erkennen, wie entsprechende Change-Prozesse angestoßen werden können. Auch werden Sie verstehen, welche internen und externen Faktoren einen Änderungsbedarf von Organisationen beeinflussen und treiben. Dafür werden Sie als wissenschaftliche Basis Modelle kennen- und voneinander unterscheiden lernen, in die Change-Kommunikation eingeführt werden und die Anwendung von Techniken und Tools auch zum Umgang mit Widerständen in Change-Prozessen als typische Aufgabe von Führungskräften verstehen. Zu guter Letzt werden Sie, einem Managementprozess entsprechend, Prozesse und Maßnahmen auf ihren Erfolg hin bewerten können.
 
5. Modul: Konfliktmanagement und Mediation
Dozentin: Prof. Dr. Heike Schiebeck
Konflikte in der Arbeitswelt sind nichts Ungewöhnliches. Sie sind eher die Normalität als die Ausnahme. Immer wenn Menschen zusammenarbeiten, treffen unterschiedliche Persönlichkeiten, Arbeitsweisen und Meinungen aufeinander. Verschiedene Interessen und Sichtweisen führen zu Missverständnissen. Ungeklärte Rollen und unklare organisatorische Schnittstellen sowie ungewohnte Anforderungen führen zu konflikthaften Situationen, die den Arbeitsprozess belasten.
Zunächst lernen Sie in dem Modul Konfliktmanagement und Mediation in den ersten drei Lektionen die Grundlagen und den aktuellen Stand der Konfliktforschung und des Konfliktmanagements in der Arbeitswelt kennen. Konflikte sind immer auch Störungen der Kommunikation und der Beziehungen zwischen Menschen. Um Konflikte zu vermeiden oder sie zu lösen, sind Kenntnisse der Kommunikationspsychologie sowie der Gesprächs- und Verhandlungsführung notwendig, die in den Lektionen vier bis sechs vermittelt werden. Mit der Mediation werden Sie abschließend ein bedeutsames Instrument der Konfliktbewältigung kennenlernen.
 
6. Modul: Kollaboratives Arbeiten
Dozentin: Prof. Dr. Karin Halbritter
Vernetzung kennzeichnet unsere Welt. Vieles hängt mit vielem zusammen und lässt sich meist auch nur noch „kollaborativ" – also gemeinsam mit anderen – verstehen, bewältigen und gestalten. Das Modul Kollaboratives Arbeiten liefert Ihnen die Grundlagen, um die notwendigen überfachlichen Kompetenzen auf- und auszubauen und die Chancen einer konstruktiven Zusammenarbeit mit anderen zu nutzen. Sie lernen die wesentlichen Formen und Gestaltungsmöglichkeiten von kollaborativem Lernen und Arbeiten kennen, erhalten grundlegende Kenntnisse und Werkzeuge für ein selbstgeführtes, flexibles und kreatives Denken, Lernen und Handeln, für Empathiefähigkeit und emotionale Intelligenz.
Im gesamten Modul gibt es jede Menge Anregungen, das Neue auf eigene Aufgaben zu übertragen und auszuprobieren. Sie sind herzlich zu dem Abenteuer eingeladen, die vorgestellten Modelle und Methoden zu testen und neue Wege für den Umgang mit sich selbst und mit anderen zu erkunden.
Zeitraum:
Termin in Planung

Preis
2.990,- Euro zzgl. MwSt. inkl. Prüfungsgebühren.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


November 2021 (3)

Dezember 2021 (45)

Januar 2022 (30)

Februar 2022 (30)

März 2022 (46)

April 2022 (22)

Mai 2022 (26)

Juni 2022 (22)

Juli 2022 (7)

August 2022 (6)

September 2022 (29)

Oktober 2022 (18)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht