Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


WEBINAR: Beschaffung von Personaldienstleistungen
Vergabe- und vertragsrechtliche Aspekte für eine erfolgreiche Umsetzung
Gegenstand des Seminars
Die Anzahl und Komplexität der Aufgaben der öffentlichen Hand nimmt seit Jahren zu. Gleichzeitig verschärft sich zum einen die Personalsituation in vielen Bereichen und zum anderen können aufgrund des Fachkräftemangels offene Stellen vielfach nicht besetzt werden. Die Folge ist, dass sich viele Vorhaben der öffentlichen Hand verzögern oder mangels ausreichend verfügbarer Ressourcen nicht umgesetzt werden können. Diese Situation wird besonders bei Aufgabenbereichen mit hohen technischen Anteilen wie z.B. der Planung und Realisierung von Bau- und Infrastrukturvorhaben sowie der Digitalisierung.
 
Ein Lösungsansatz ist der Einsatz von externem Personal zur Sicherstellung der Wahrnehmung der Aufgaben. Hierbei gibt es unterschiedliche Modelle der Umsetzung, die maßgeblich auch davon abhängt, in welcher Form und in welchem Umfang eine personelle Unterstützung durch die öffentliche Hand benötigt wird. Ganz wesentlich sind dabei die arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen, um eine rechtskonforme Umsetzung sicherzustellen. Diese müssen bereits bei der Konzeptionierung von Ausschreibungsverfahren berücksichtigt sein, um eine anforderungsspezifische und rechtssichere Vergabe durchführen zu können. Zudem ist ein datenschutzrechtskonformer Austausch von Personaldaten im Rahmen der Personalbeschaffung sicherzustellen.
 
Vor diesem Hintergrund sollen den Teilnehmenden dieses Webinars die Grundlagen und die wesentlichen Fragestellungen aus der Praxis zur Beschaffung von Personalleistungen vermittelt werden.
Zielgruppe

Das Seminar / Webinar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Vergabestellen, dem Einkauf und Personalabteilungen, die Personaldienstleistungen für Unternehmen beschaffen. Aufgrund der Compliance-Risiken, die beim Fremdpersonaleinsatz auftreten können, wendet sich das Seminar ebenfalls an Geschäftsführer, Vorstände und Compliance-Verantwortliche in Unternehmen. Auch sind Fach- und Führungskräfte aus Personaldienstleistungsunternehmen angesprochen, die für die Bearbeitung von Ausschreibungen und das Erstellen von Angeboten verantwortlich sind. 

Seminarablauf

Das Webinar findet in zwei Teilen statt:

  • Datum 1: Dienstag, 23.03.2021 
  • Datum 2: Dienstag, 30.03.2021 

Themenüberblick:

  • Übersicht über die marktgängigen Modelle
  • Darstellung der arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen
    • Abgrenzung der Vertragstypen Werkvertrag, Dienstvertrag, Honorarvertrag und Arbeitnehmerüberlassung/Leiharbeit
    • Rechtskonforme Gestaltung von Leiharbeit nach dem AÜG
    • Vermeidung von Risiken der Scheinselbstständigkeit
    • Datenschutzrechtskonformer Austausch von Personaldaten bei der Personalbeschaffung
    • Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei Fremdpersonaleinsatz
    • Implementierung risikominimierender Maßnahmen bei der Fremdpersonalbeschaffung
  • Vorbereitung und Durchführung des Vergabeverfahrens
    • Bestimmung des Leistungsgegenstandes
    • Wahl der richtigen Verfahrensart
    • Festlegung von Eignungs- und Zuschlagskriterien
    • Umsetzung in den Vergabeunterlagen nebst vertraglichen Bestimmungen
    • Prüfung und Wertung der Teilnahmeanträge bzw. Angebote
    • Erteilung des Zuschlags bzw. Aufhebung
    • Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Dokumentation
  • Praxisrelevante Aspekte im Vertragsvollzug

Zur Teilnahme an diesem Webinar (Kurze Erklärung: Was ist das?) benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert und es gelten diese Hardwarevoraussetzungen für unsere Plattform. Weitere Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erklärt dieses kurze Video. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referenten
Dr.  Philip  Byers, ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und Partner bei der Sozietät Watson Farley & Williams LLP. Er berät nationale und internationale Unternehmen in allen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Ein Schwerpunkt seiner fachlichen Expertise liegt im Beschäftigtendatenschutz und in der arbeitsrechtlichen Compliance. Im Rahmen der arbeitsrechtlichen Compliance beschäftigt sich Dr. Byers regelmäßig mit Fragen des Fremdpersonaleinsatzes. Er berät seine Mandanten bei der rechtskonformen Gestaltung und Implementierung von Fremdpersonaleinsatzmodellen. Zudem vertritt Dr. Byers Unternehmen in behördlichen und gerichtlichen Prüfverfahren über Fremdpersonaleinsätze. Er ist Fachautor zahlreicher arbeits- und datenschutzrechtlicher Publikationen und Referent bei vielen Fachtagungen und Seminaren. Dr. Byers wird im „JUVE-Handbuch 2019/2020“ als bundesweiter „Aufsteiger im Arbeitsrecht“ gelistet und wurde als „TOP-Anwalt Arbeitsrecht 2020“ von der „Wirtschaftswoche“ sowie für den Bereich „Arbeitsrecht“ in der Kategorie „Best Lawyers in Germany“ durch das „Handelsblatt“ ausgezeichnet.
Dr.  Felix  Siebler, ist Rechtsanwalt und Partner im Bereich Regulierung, Öffentliches Recht & Wettbewerb bei Watson Farley & Williams LLP an den Standorten München und Frankfurt. Er ist spezialisiert auf das Wirtschaftsverwaltungs-, Vergabe- und Beihilfenrecht mit ausgewiesener Expertise im öffentlichen Sektor. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen auf Infrastruktur- und Informationstechnologieprojekten mit dem Fokus auf soziale Einrichtungen, Mobilität, Energie und Telekommunikation. Er deckt das gesamte Spektrum an Beratungsleistungen von der Konzeptionierung und Vorbereitung bis zur Realisierung solcher Projekte ab. Seit Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit berät er zu Vergabeverfahren (Bau-, Liefer- und Dienstleistungen) und wettbewerblichen Verfahren (Konzessionen, Investorenauswahl und Privatisierungen) nebst Gestaltung der Leistungsverträge und Durchführung der Verhandlungen und hat dabei eine Vielzahl an Projekten erfolgreich begleitet. Er vertritt Mandanten in Nachprüfungsverfahren und sonstigen (gerichtlichen) Auseinandersetzungen. Zudem berät Dr. Siebler bei der Strukturierung von öffentlichen Organisationsformen sowie bei der Vorhabenfinanzierung. Er ist Lehrbeauftragter für Vergaberecht an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern und regelmäßig Referent zu Themen rund um Infrastruktur, Digitalisierung und Beschaffung.
Termin und Ort
Zeitraum:
23.03.2021 09:00 Uhr - 30.03.2021 12:00 Uhr

Preis
299,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


November 2020 (1)

Dezember 2020 (45)

Januar 2021 (31)

Februar 2021 (52)

März 2021 (41)

April 2021 (25)

Mai 2021 (19)

Juni 2021 (19)

Juli 2021 (2)

August 2021 (5)

September 2021 (37)

Oktober 2021 (20)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht