Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Illegale Glücksspielautomaten: Manipulationen erkennen und aufdecken
Juristische, organisatorische und technische Maßnahmen gegen den Betrug
Gegenstand des Seminars

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vor dem Landgericht Stuttgart geht es aktuell um millionenschwere Manipulation von Geldspielautomaten. Betrogen wurden sowohl Glücksspieler als auch das Finanzamt. Sieben Angeklagte sollen in mehreren Städten mehr als 160 Straftaten begangen haben. Auch in Nordrhein-Westfalen haben Spielhallenbetreiber mit manipulierten Geldspielautomaten rund 48 Millionen Euro an Steuern hinterzogen. Der Prozess begann im Mai, ein Urteil wird erst 2020 erwartet. Betrogene Spieler erkennen den Betrug meist nicht, und melden dies deshalb nicht zur Polizei. Für Polizei und Ordnungsämter ist es schwer manipulierte Geldspielautomaten zu erkennen. Siegel und Zertifikate können leicht nachgemacht werden.
 
Meist werden die Spielautomaten mit Manipulationssoftware bzw. Manipulationshardware manipuliert. Mit der Software werden bei den Automaten Gewinnausschüttungen vorgetäuscht, die es nicht gegeben hat. Der vermeintliche Gewinn bleibt im Spielautomaten. Dem Spieler wird der Gewinn nicht angezeigt, er merkt davon nichts. Zusätzlich werden die Ergebnislisten der Automaten so manipuliert, dass die Behörden nichts merken. Wenn – angeblich – mehr Gewinne ausgeschüttet werden, verdient der Spielhallenbetreiber weniger und zahlt weniger Steuern. Aus einem manipulierten Geldspielautomat lassen sich so je nach Einwurfmenge zwischen 3.000 und 10.000 Euro pro Automaten jeden Monat "steuerfrei generieren". In den Ordnungs- und Gewerbeämtern fehlt es an Personal, Wissen und anderen Ressourcen dem etwas entgegenzusetzen.
 
In dieser Seminarreihe des Behörden Spiegel erlernen die Teilnehmenden, wie sie illegale Geldspielgeräte erkennen können und welche Mittel dem Betrug entgegengesetzt werden können. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.
Seminarablauf
Themenüberblick, 10:00-15:00 Uhr:
 
Aktuelle Rechtsentwicklung im Glücksspielrecht- und Gaststättenrecht
Gewerbe- und ordnungsbehördliche Entscheidungen und Maßnahmen nach dem neuen Glücksspielrecht
Schwerpunkte:
  • Gewerbeordnung §§ 33 c - i und 144, 148
  • Spielverordnung
  • Warnhinweise, auszulegende Informationen
  • Zulassungsschein, -beleg und -zeichen, Prüfplakette
  • Technische Richtlinie TR 5.0
  • Glücksspielstaatsvertrag §§ 1 - 7, 21 und 24 - 26
  • Landesspielhallengesetz
  • Sozialkonzept
  • Jugendschutzgesetz §§ 1, 4, 6, 28 Abs. 1 Nr. 7 und 8, Abs. 5
Christoph Balzer, Dipl. Verwaltungswirt, ehem. Polizist und Ordnungsamtsleiter
 
Organisatorische Maßnahmen gegen den Betrug
Razzien, Vor-Ort-Begehungen und weitere strukturelle Präventionsmaßnahmen
Schwerpunkte:
  • Was sind für das für Geräte?
  • Wie unterscheidet man diese von einem zugelassenen GSG?
  • Wie werden diese betrieben?
  • Warum sind diese Geräte rechtlich nicht zulässig?
  • Konsequenzen
    • Owi-Verfahren
    • Zuverlässigkeit
    • Gerät abtransportieren
    • Begehung vor Ort zusammen mit einer "Kassennachschau" des zuständigen Finanzamts kombinieren
Jürgen Trümper, Geschäftsführer, Arbeitskreis gegen Spielsucht e.V.
Gerrit Günther, Steuerfahndungsprüfer bei der Finanzverwaltung NRW mit Schwerpunkt Geldspielgeräte
 
Technische Maßnahmen gegen den Betrug
Wie erkenne ich manipulierte Glücksspielautomaten?
Schwerpunkte:
  • Zulassungsverfahren und Funktionsweise von Geldspielgeräten
    • PTB – Zulassungsverfahren
    • PTB – Technische Richtlinie 5.0, Gerätevarianten 1 und 2
    • Spielabläufe
  • Präsentation am Geldspielgerät und Unterhaltungsautomaten
    • Funktionsweise zugelassener Geldspielgeräte
    • Funktionsweise legaler Unterhaltungsautomaten
    • Illegale Funktionsweisen legaler Unterhaltunsgautomaten mit Geldgewinnspiel
    • Verschiedene festgestellte Manipulationen an Geldspielgeräten
Marco Schepers, Unternehmensbeauftragter Gerätesicherheit, Gauselmann
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Nürnberg


Zeitraum:
19.11.2020 10:00 Uhr - 19.11.2020 15:00 Uhr

Preis
29,- Euro zzgl. MwSt. inkl. Pausengetränken und Mittagssnack
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Oktober 2020 (1)

November 2020 (74)

Dezember 2020 (50)

Januar 2021 (9)

Februar 2021 (18)

März 2021 (23)

April 2021 (14)

Mai 2021 (12)

Juni 2021 (8)

August 2021 (3)

September 2021 (19)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht