Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


WEBINAR: Preisverhandlungen bei öffentlichen Aufträgen
Gegenstand des Seminars

Preisverhandlungen sind bei öffentlichen Aufträgen immer noch wenig verbreitet. In der Privatwirtschaft gehören sie dagegen zum unverzichtbaren Instrumentarium professioneller Einkaufsabteilungen. Teil dieses Instrumentariums sind zum einen Verhandlungen über den Leistungsgegenstand, um über eine Optimierung der Anforderungen bessere Preise zu erzielen. Zum anderen werden jedoch auch regelmäßig die Preise „herunterverhandelt“. Die Erfahrung in der Privatwirtschaft zeigt, dass Preisverhandlungen zu Recht als ein zentraler Bestandteil wirtschaftlicher Beschaffung anzusehen ist.

Das Webinar schult Führungskräfte und Mitarbeiter/innen des öffentlichen Einkaufs zum einen in den vergaberechtlichen Grundlagen. Zum anderen werden die originären Verhandlungskompetenzen vermittelt. Nach dem Besuch des Webinars sollen die Teilnehmenden wissen, wie Verhandlungsverfahren zu konzipieren sind und wie Verhandlungen mit Bietern über Leistung und Preise professionell und vergaberechtskonform geführt werden. Lernen Sie entlang des gesamten Verhandlungsprozesses von der Vorbereitung mit der oft unterschätzten Agenda bis zum finalen Abschluss und der Nachbereitung, wie sie auf Augenhöhe und souverän nachhaltigen Verhandlungserfolg generieren. Mit Hilfe praxiserprobter Tools, Techniken und Tricks werden Sie schon morgen deutlich schneller und messbar erfolgreicher sein.

Seminarablauf

1.Teil, 19. August 2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr:
Vorbereitung von Einkaufsverhandlungen

  • Marktinformationen einholen
  • Warengruppenstrategie
  • Tools zur schnellen Vorbereitung
  • Kostenstrukturen verstehen
  • Definition der Machtpositionen und Umgang mit Monopolisten
  • Definition der Ziele

2.Teil, 26. August 2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr:
Kommunikation und Körpersprache gezielt einsetzen

  • Auswertung Transaktionsanalyse
  • Anker setzten, wann und wie?
  • Tipps und Tricks für schwierige Verhandlungen
  • Verhandlung am Telefon
  • Körperliche Signale verstehen
  • Wer sitzt mir Gegenüber?
  • Abschluss und Nachbereitung (Tue Gutes und lass darüber reden)

3.Teil, 02. September 2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr:
Verhandlungsmethoden und -techniken

  • MPP-Phänomen
  • Kompetitives Verhandeln
  • BATNA
  • Harvard-Konzept
  • Grounden

Bei allen drei Teilen des Webinars wird immer ein praktischer Bezug zum Verhandlungsverfahren hergestellt:

  • vergaberechtlichen Grundlagen und Rechtsrahmen für Verhandlungsverfahren
  • Gestaltung und Ablauf des Verhandlungsverfahrens
  • Dokumentationsanforderungen im Verhandlungsverfahren
  • Entscheidungen und aktuelle Rechtsprechung zum Verhandlungsverfahren

Zur Teilnahme an diesem Webinar (Kurze Erklärung: Was ist das?) benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert und es gelten diese Hardwarevoraussetzungen für unsere Plattform. Weitere Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erklärt dieses kurze Video. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referenten
Marc Philip  Greitens, B.A., LL.B., studierte Rechtswissenschaften an der Bucerius Law School in Hamburg, Volkswirtschaftslehre und Philosophie in Bayreuth und Paris. In seinem Referendariat machte er Station u. a. beim Bundesamt für Ausrüstung, IT und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) und an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer. Herr Greitens ist Reserveoffizier und promoviert im Vergaberecht. Er ist seit 2012 Mitarbeiter der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK, heute als Associate. Als Rechtsanwalt zugelassen ist er seit 2019. Seine Beratungsschwerpunkte sind das Vergabe- und das EU-Beihilfenrecht.
Dr.  Martin  Schellenberg, Fachanwalt für Vergaberecht und Partner der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK. Regelmäßig wird er von einschlägigen Fachdiensten als einer der führenden Vergaberechtler in Deutschland ausgezeichnet (JUVE, WHOisWHO). Seit über 20 Jahren strukturiert er Verhandlungsverfahren für öffentliche Auftraggeber und hat eine Vielzahl von großen Infrastrukturvorhaben erfolgreich für die öffentliche Hand umgesetzt. Schellenberg ist Herausgeber des NOMOS Kommentars zum Vergaberecht.
Ulrich  Weigel, PREX Consulting. Nach 30 Jahren Erfahrung quasi an der „Front“ und bis zuletzt, als mit Abstand dienstältester Vice-COO und Bereichsleiter Einkauf der Leica Camera AG, versteht Ulrich Weigel seine Rolle als Anwalt und Erziehungsberechtigter des Lieferanten, aber auch als dessen Scharfrichter, wenn er ihn hinter das Licht geführt haben sollte. Der für seine berufliche Karriere erforderliche Ehrgeiz geht aber auch schon immer über den Beruf hinaus, wie der immer noch gültige Guinnessbuch Rekord und der Kulturpreis „Otto Ubbelohde“, bezeugen.
Termin und Ort
Zeitraum:
19.08.2020 10:00 Uhr - 02.09.2020 13:00 Uhr

Preis

499,- Euro (Endpreis, die Teilnahmegebühr ist umsatzsteuerbefreit)

Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Mai 2020 (3)

Juni 2020 (52)

Juli 2020 (46)

August 2020 (29)

September 2020 (56)

Oktober 2020 (32)

November 2020 (44)

Dezember 2020 (8)

März 2021 (2)

April 2021 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht