Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Betriebliche Altersversorgung im Öffentlichen Dienst
Ein vergessener Markt? Wie können Sie Ihre Marktposition verbessern?
Gegenstand des Seminars

Die Regelungen zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV) sind nirgends so komplex und facettenreich wie in Deutschland. Zahlreiche Banken und Versicherungsunternehmen sind bestens mit dieser speziellen Materie vertraut. Der Öffentliche Dienst war bisher allerdings völlig außen vor. Ein vergessener Markt? Denn gerade im Öffentlichen Dienst stellt sich die Frage, wie ein effizient und attraktiv ausgestaltetes System der Zusatzversorgung – auch in Ergänzung zur tariflichen Verpflichtung – optimal gestaltet und genutzt werden kann. Also: Großes Potential für attraktive Geschäfte!

Aktuell wird die Zukunft der tarifvertraglichen Zusatzversorgung heiß diskutiert. Die fortschreitende Unterdeckung bei vielen ZVK führt vermehrt dazu, sich mit Ausstiegsszenarien und alternativen Modellen der bAV zu beschäftigen. Das gleiche gilt für die Finanzierung der Verpflichtungen aus der Beamtenversorgung, die bisher vielerorts lediglich aus dem laufenden Haushalt gestemmt wurde. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ist auch hier mit signifikanten Steigerungsraten zu rechnen. Es besteht akuter Handlungsbedarf, alternative Finanzierungsstrategien zu prüfen. Daneben gewinnt eine sichere Altersversorgung im Öffentlichen Dienst – sowohl die bAV als auch die Beamtenversorgung – als zentrales Element der Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung zunehmend an Bedeutung. Deshalb ist damit zu rechnen, dass auch im Öffentlichen Dienst Mitarbeitende zukünftig ihren Dienstherren unter anderem auch nach der Attraktivität seiner Zusatzversorgung im Alter auswählen. Hier spielen kapitalgedeckte Finanzierungskonzepte eine zentrale Rolle.

Zielsetzung

Um diesen Markt erschließen zu können, bedarf es spezifischer Kenntnisse der besonderen Strukturen im Öffentlichen Dienst auf den unterschiedlichen staatlichen Ebenen. Auch die einschlägigen aktuellen Haushalts- und Finanzregeln gilt es zu kennen sowie die relevanten Regelungen zum Dienstrecht und den tarifvertraglichen Vorgaben. Nicht zuletzt stellt das Vergaberecht viele Anbieter von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen vor große Herausforderungen. Dieses Praxisseminar soll Ihnen diese spezifischen Kenntnisse über den Öffentlichen Dienst in Deutschland vermitteln und Ihnen zeigen, wie sie (neue) Kunden aus dem Öffentlichen Sektor für sich gewinnen und eine zukunftsträchtige Geschäftsbeziehung aufbauen können. Gestalten Sie mit Teilnahme an diesem Seminar Ihren Marktzugang zum Öffentlichen Sektor optimal und erreichen Sie mit Ihrem Unternehmen einen vorderen Platz in diesem Segment mit langfristig erfolgreichen Konzepten.

Zielgruppe

Dieser Workshop richtet sich insbesondere an Verantwortliche und Führungskräfte aus dem Bereich der  Banken und Versicherungen, die für Pension Consulting und nachhaltiges Vermögensmanagement zuständig sind.

Seminarablauf

Dienstag, 15. September 2020

08:00 Uhr Registrierung und Begrüßungskaffee
08:45 Uhr Begrüßung und Einführung
Benjamin Bauer, Mitglied der Geschäftsleitung, Behörden Spiegel-Gruppe
Fachliche Leitung und Moderation: Mechthild A. Stock, Stadtkämmerin a.D.
09:00 Uhr Grundlagen, Aufbau und Organisation öffentlich-rechtlicher Körperschaften
Norbert Mörs, Rechtsanwalt, Landrat a.D.
10:30 Uhr Kaffee- und Kommunkationspause
10:45 Uhr Achtung Compliance: Besondere Anforderungen im öffentlichen Sektor
Ingo Sorgatz, Erster Kriminalhauptkommissar und Dipl. Verwaltungswirt (FH), zuständig für Interne Revision Korruptionsprävention in einer Bundesbehörde
12:15 Uhr Gemeinsames Mittagessen
13:00 Uhr Grundzüge der öffentlichen Finanzwirtschaft – auch unter Berücksichtigung der Beteiligungsunternehmen
Alfons Reinkemeier, Stadtkämmerer a.D.
14:30 Uhr Kaffee- und Kommunikationspause
14:45 Uhr Besonderheiten der öffentlichen Finanzwirtschaft in Bezug auf Personal- und Versorgungsaufwendungen – auch unter den Rahmenbedingungen der Haushaltssicherung, finanzieller und personalwirtschaftlicher Verflechtungen und Interaktionen mit Beteiligungsunternehmen
Martin Frömmer, Bereichsleitung Zentraler Service, Stadt Monheim am Rhein
16:15 Uhr Kaffee- und Kommunikationspause
16:45 Uhr Grundsätze der Beamtenversorgung in der öffentlichen Personalwirtschaft
Martin Frömmer, Bereichsleitung Zentraler Service, Stadt Monheim am Rhein
18:15 Uhr Fragen und Antworten, Zusammenfassung und Diskussion
anschl.: Hotel-Check-In und Zeit zum Frischmachen
19:00 Uhr Get Together im Tagungshotel und gemeinsames Abendessen

Mittwoch, 16. September 2020

09:00 Uhr Grundlagen des öffentlichen Tarifrechtes (TVöD, TVL/ TVN u.a.) – aktuelle Entwicklungen und spezifische Besonderheiten
Jürgen Kutzki, Rechtsanwalt, Dipl.-Verwaltungswirt
10:30 Uhr Kaffee- und Kommunikationspause
10:45 Uhr Praxisbeispiel: Alternative Finanzierungsstrategien für die Beamtenversorgung 
Martin Frömmer, Bereichsleitung Zentraler Service, Stadt Monheim am Rhein
12:15 Uhr Gemeinsames Mittagessen
13:00 Uhr Praxisbeispiel: Ausstieg aus der öffentlichen ZVK
Anforderungen an alternative Finanzierungstrategien am Beispiel von kommunalen Beteiligungen bei Stadtwerken
Ralf Michael, Dipl. Mathematiker Uhlmann & Ludewig GmbH
Elisabeth Heyers, StB’ in und WP’in, Vorsitzende Beteiligungsausschuss Stadt Neuss und Aufsichtsrätin Stadtwerke Neuss
14:30 Uhr Kaffee- und Kommunikationspause
14:45 Uhr Herausforderung öffentliches Vergaberecht: Spielräume nutzen und marktgängige Vertragsmodelle ausschreiben
Dr. Jochen Heide, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht, Kanzlei Patt Feuring Heide
16:15 Uhr Zusammenfassung, Reflexion und Abschluss
Mechthild A. Stock, Stadtkämmerin a.D.
16:30 Uhr Ende der Veranstaltung
Termin und Ort
Ort:
AMERON Hotel Königshof
Adenauerallee 9
53111 Bonn
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.hotel-koenigshof-bonn.de


Zeitraum:
15.09.2020 08:45 Uhr - 16.09.2020 16:30 Uhr

Preis

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.850,- Euro (Endpreis) inkl. Pausenverpflegung, Abendempfang und elektronischen Tagungsunterlagen. Der Preis setzt sich aus der umsatzsteuerfreien Teilnahmegebühr und einer umsatzsteuerpflichtigen Tagungspauschale zusammen.

Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Juli 2020 (27)

August 2020 (33)

September 2020 (81)

Oktober 2020 (44)

November 2020 (54)

Dezember 2020 (9)

Februar 2021 (2)

März 2021 (5)

April 2021 (4)

Mai 2021 (3)

Juni 2021 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht