Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Konzessionsverfahren sicher durchführen
Vergabe von Konzessionen im Energie- und Wasserbereich
Gegenstand des Seminars

Mit dem Ablauf von Konzessionsverträgen über Strom, Gas, Wasser und Fernwärme hat die Verwaltung bedingt durch deren langen Vertragslaufzeiten nur selten zu tun. Nähert sich das Ende eines Vertrages so stellen sich eine Reihe von Rechtsfragen: Welche Leistung muss ausgeschrieben werden? Wie funktioniert das vorgeschaltete Interessenbekundungsverfahren? Welches Verfahren ist anwendbar? Nach welchen Regeln hat die Ausschreibung zu erfolgen? Welche Zuschlagskriterien sind zulässig? Wie ist die Leistungsbeschreibung zu gestalten? Welche Unterlagen müssen bereitgestellt werden? Was muss ein moderner Konzessionsvertrag enthalten?

Diese und viele weitere Entscheidungen bei der Vergabe von Konzesionsleistungen überfordern häufig auch routinierte Vergabestellen in der Verwaltung. Konzessionsvergaben unterliegen einem nur schwer zu durchdringenden und weitgehend unkodifizierten Sondervergaberecht, das zudem auch durch sektorspezifische Rechtsprechung geprägt ist.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars erhalten an einem Tag kompakt einen vollständigen Überblick über das Rechtsgebiet verknüpft mit konkreten Gestaltungsempfehlungen zur Durchführung entsprechender Verfahren.

Zielgruppe

Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung, die für die Vergabe von Konzessionen zuständig sind.

Seminarablauf

Das Seminar beginnt mit einer Einführung in die Grundlagen des anwendbaren Regelungsregimes und deren Anforderungen an die Durchführung eines Konzessionsvergabeverfahrens. Anschließend werden die einzelnen Sektoren Gas, Strom, Fernwärme und Wasser mit ihren jeweiligen Besonderheiten im Verfahrensablauf dargestellt..

Referenten
Fabian  Budde, ist nach Studium in Osnabrück und Barranquilla (Kolumbien) seit 2017 als Rechtsanwalt zugelassen. Er berät das Grimme-Institut im Rahmen von Dienstleistungsausschreibungen für den Grimme-Preis sowie u.a. die Handelskammer Hamburg und die Freie und Hansestadt Hamburg in Fragen des Vergaberechts. Darüber hinaus ist er Mitautor im in Kürze erscheinenden Kommentar zum Vergaberecht von Pünder/Schellenberg und derzeit Lehrbeauftragter an der Universität der Bundeswehr in Hamburg.
Prof. Dr.  Michael  Fehling,

geboren 1963; 1983 – 1988 Studium der Rechts- und Politikwissenschaften in Freiburg i.Br., 1988 Erstes jur. Staatsexamen in Freiburg, 1991 Zweites jur. Staatsexamen in Stuttgart; 1993 Promotion („Die Konkurrentenklage bei der Zulassung privater Rundfunkveranstalter“),1995 – 1996 Studien- und Forschungsaufenthalt in Berkeley (USA) mit Stipendium des DAAD, 1988 – 2001 Wiss. Mitarbeiter/Assistent/Hochschuldozent an der Universität Freiburg, 2000 Habilitation („Verwaltung zwischen Unparteilichkeit und Gestaltungsaufgabe“); seit September 2001 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht mit Rechtsvergleichung an der Bucerius Law School, Hochschule für Rechtswissenschaft, Hamburg; Oktober 2009 – September 2010 Vizepräsident der Bucerius Law School.

Forschungsschwerpunkte: Deutsches und europäisches öffentliches Wirtschaftsrecht einschl. Vergaberecht mit ökonomischen Querbezügen (insbes. Netzökonomie), dabei Schwerpunkt beim öffentlichen Verkehr; Hochschulrecht; Allgemeines Verwaltungsrecht, Rechtsvergleichung (vor allem mit USA), ökonomische Analyse im Öffentlichen Recht (Kosten-Nutzen- Analysen, Gesetzesfolgenabschätzung) Schwerpunkt beim öffentlichen Verkehr.

Wissenschaftliche Aktivitäten: Zahlreiche Vorträge zum deutschen und europäischen Verwaltungs- und Verfassungsrecht im In- und Ausland, u.a. in Washington und in Madrid; auf der Tagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer in Berlin 2011 Referat zum Thema „Eigenwert des Verwaltungsverfahrens“; Verfasser zahlreicher Aufsätze in deutscher, englischer und spanischer Sprache, in den oben genannten Gebieten auch Mitherausgeber verschiedener Werke, u.a. eines Handkommentars zum Verwaltungsrecht (Nomos Verlag, 3. Aufl. in Vorbereitung) und des im Verlag Mohr Siebeck 2010 erschienenen „Regulierungsrecht“, hervorgegangen aus einem von der Thyssen Stiftung geförderten Forschungsprojekt.

Politikberatung: Mehrfach Beratung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen in hochschulrechtlichen Fragen, auch Vertretung vor dem Bundesverfassungsgericht; Mitwirkung an Sachverständigenanhörungen im Deutschen Bundestag und im Landtag Nordrhein-Westfalen.

Marie-Luise  Horst, absolvierte ihr Referendariat nach dem Studium in Hamburg unter anderem an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer und beim Bundesministerium der Finanzen in Berlin. Nach ihrer Zulassung als Rechtsanwältin im Jahr 2013 arbeitete sie bei internationalen Wirtschaftskanzleien in den Bereichen Öffentliches Recht, Kartellrecht sowie Datenschutzrecht. Sie berät als Associate bei der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK in Hamburg die öffentliche Hand vornehmlich bei vergabe- sowie beihilferechtlichen Fragestellungen.
Dr.  Martin  Schellenberg, Fachanwalt für Vergaberecht und Partner der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK. Regelmäßig wird er von einschlägigen Fachdiensten als einer der führenden Vergaberechtler in Deutschland ausgezeichnet (JUVE, WHOisWHO). Seit über 20 Jahren strukturiert er Verhandlungsverfahren für öffentliche Auftraggeber und hat eine Vielzahl von großen Infrastrukturvorhaben erfolgreich für die öffentliche Hand umgesetzt. Schellenberg ist Herausgeber des NOMOS Kommentars zum Vergaberecht.
Termin und Ort
Ort:
Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK
Neuer Wall 63
20354 Hamburg


Zeitraum:
01.04.2020 10:00 Uhr - 01.04.2020 16:00 Uhr

Preis

699,- Euro (Endpreis)
Der Preis setzt sich aus der umsatzsteuerfreien Teilnahmegebühr und
einer umsatzsteuerpflichtigen Tagungspauschale zusammen.

Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Januar 2020 (1)

Februar 2020 (16)

März 2020 (35)

April 2020 (16)

Mai 2020 (30)

Juni 2020 (24)

Juli 2020 (2)

September 2020 (26)

Oktober 2020 (13)

November 2020 (33)

Dezember 2020 (7)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht