Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Agile Softwareentwicklung mit den EVB-IT
Gegenstand des Seminars

Agile Softwareentwicklung erfreut sich auch in der öffentlichen Verwaltung zunehmender Beliebtheit. Immer öfter zeigt sich dabei aber auch, dass die Auswahl geeigneter, leistungsfähiger Anbieter und die Vertragsgestaltung nicht trivial sind. Agile Projekte, bei denen z.B. der Anbieter nur nach allgemeinen Kriterien und anhand der Höhe von Stundensätzen ausgewählt wurde bzw. bei denen es an hinreichenden (vertraglichen) Steuerungsmechanismen fehlt, geraten oft in Schieflage und erweisen sind als langwierig und teuer.

Die Beschaffer der öffentlichen Hand sind nach dem jeweils geltenden Haushaltsrecht in aller Regel verpflichtet, die verschiedenen EVB-IT Vertragsmuster anzuwenden. Bisher steht jedoch kein Vertragsmuster für die agile Softwareentwicklung zur Verfügung. Die vorhandenen und vielfach genutzten EVB-IT Erstellung gehen von klassischer Softwareentwicklung nach dem Wasserfallmodell aus.

Dieses Seminar zeigt die Möglichkeiten auf, wie mit den vorhandenen EVB-IT Vertragstypen (insbesondere EVB-IT Erstellung und EVB-IT Dienstleistung) agile Softwareentwicklungsleistungen vereinbart werden können und wie diese sinnvoll in das Vergabeverfahren zu integrieren sind.

In diesem Zusammenhang werden und anderem Preis – und Abrechnungsmodelle bei agiler Softwareentwicklung, z.B. der agile Festpreis dargestellt und aufgezeigt, was das jeweils für die Ausgestaltung des Vergabeverfahrens bedeutet, insbesondere wie eine Vergleichbarkeit der Angebote ermöglicht werden kann.

Weitere notwendige und sinnvolle Ergänzungen bzw. Veränderungen werden vorgestellt.

Schließlich wird das Erlernte an einem Beispielsfall praktisch erprobt und diskutiert.

Seminarablauf

Themenüberblick, 09:30-17:30 Uhr:

Agile Softwareentwicklung und deren grundsätzliche vertragliche Abbildung

  • Werk- vs. Dienstvertragsrecht
  • Einzelvertrag vs. Rahmenvereinbarung und Einzelabrufe
  • Klassisches AG/AN-Verhältnis vs. Kooperation, Besonderheiten der Zusammenarbeit der Vertragspartner, z.B. bei SCRUM

Preis- und Abrechnungsmodelle

  • Festpreis, Vergütung nach Aufwand oder Mischformen (z.B. Risk-Share, agiler Festpreis)
  • Spannungsfeld: Agilität vs. Vergabe- und Haushaltsrecht

Vergabeverfahren bei agiler Entwicklung

  • Besonderheiten bei Eignungs- und Leistungsanforderungen
  • Besonderheiten der Leistungsbeschreibung
  • Maßnahmen zur Herstellung der Vergleichbarkeit von Angeboten (z.B. Referenz-Userstories)
  • Erstellung von Preisblättern bei verschiedenen Preismodellen

Praktische Ergänzungen und Änderungen an EVB-IT Erstellung bzw. EVB-IT Dienstleistung, u.a.

  • Abbildung des agilen Vorgehensmodells
  • ggf. rahmenvertragliche Regelungen
  • Vergütungsregelungen
  • Laufzeitregelungen
  • Besonderheiten der Pflege
  • Besonderheiten von Abnahmen
Referenten
Norman  Müller, TCI Partnerschaft von Rechtsanwälten Müller Schmidt Berater der Arbeitsgruppe, die auf Seiten der öffentlichen Hand die EVB-IT verhandelt
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Berlin


Zeitraum:
05.05.2020 09:30 Uhr - 05.05.2020 17:30 Uhr

Preis

699,- Euro (Endpreis)
Der Preis setzt sich aus der umsatzsteuerfreien Teilnahmegebühr und
einer umsatzsteuerpflichtigen Tagungspauschale zusammen.

Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Januar 2020 (1)

Februar 2020 (16)

März 2020 (35)

April 2020 (16)

Mai 2020 (30)

Juni 2020 (24)

Juli 2020 (2)

September 2020 (26)

Oktober 2020 (13)

November 2020 (33)

Dezember 2020 (7)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht