Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen
Was gilt jetzt bei Planerausschreibungen?
Gegenstand des Seminars

Der Europäischer Gerichtshof (EuGH) hat entschieden: Wie geht es nun nach dem Urteil zur Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) weiter? Wird sie novelliert, wenn ja wie und wann? Welche Auswirkungen ergeben sich hieraus auf das Vergaberecht? Viele offene Fragen!

Mit dieser Fortbildungsveranstaltung wird versucht, diese zu beantworten. Sie gliedert sich in zwei Teile:
Teil 1: Die HOAI – Wie geht es weiter und was gibt es Neues?
Teil 2: Die Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen

Zielsetzung

Im ersten Teil werden neben einer allgemeinen einführenden Auseinandersetzung mit der HOAI immer wieder auftauchende Problempunkte an Beispielen besprochen (Objektbegriffe, anrechenbare Kosten, mitzuverarbeitenden Bausubstanz, geschuldeter Leistungsumfang, Planungsänderungen, Planungs- und Bauzeitverlängerung, Honorarzonenbestimmung etc.). Auch werden die Auswirkungen der Werkvertragsreform vom 01.01.2018 diskutiert und die neue DIN 276 erläutert. Weiter werden die, bis dahin vorliegenden Erkenntnisse, zum Fortbestand bzw. zur Novellierung dieser Verordnung sowie die aktuelle Rechtsprechung dazu besprochen.

Im zweiten Teil werden sowohl den Auftraggebern (Bauherrn) als auch den Auftragnehmern (Planer) die wichtigsten Vorschriften des öffentlichen und privaten Vergaberechts für Architekten- und Ingenieurleistungen an Beispielen erläutert, so dass beide Vertragsparteien nach Durchführung der Vergabeprozesse ausgewogene Verträge innerhalb der Vorschriften des Vergabe- und Vertragsrechts und der bis dahin maßgeblichen Vorschriften der HOAI schließen können.

Seminarablauf

Themenüberblick:

Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen

  • Art des Auftraggebers
  • Verschiedene Auftragsverfahren/Vergabevorschriften
  • Auswirkung auf das Vertragsrecht
  • Vertragsmuster
  • maßgebliche Entscheidungen
  • praktische Beispiele
  • Literaturhinweise
Referenten
Wolfgang  Jobst, beschäftigt sich seit Beginn seiner Tätigkeit als Architekt mit der Sanierung, mit dem Umbau oder der Instandsetzung historischer Bausubstanz. Seit mittlerweile über 30 Jahren ist die Planung, Durchführung und Projektsteuerung in diesem Bereich des Planen und Bauens wesentlicher Teil seiner täglichen Arbeit. Im Jahre 2004 wurde er von der IHK Regensburg als Sachverständiger für Honorare für Leistungen der Architekten und Innenarchitekten öffentlich bestellt und vereidigt und bearbeitet seit dieser Zeit regelmäßig Gutachten im Rahmen gerichtlicher oder privater Auseinandersetzungen zum Thema HOAI. Darüber hinaus war er seit Jahrzehnten an leitender Stellte in der öffentlichen Bauverwaltung, z. B. als Leiter des Hochbauamtes der Stadt Freising, tätig. Seit 01. Oktober 2014 arbeitet Herr Wolfgang Jobst ausschließlich freiberuflich als Sach-verständiger für Honorare für Leistungen der Architekten und Innenarchitekten und als Berater und Referent.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Bonn


Zeitraum:
12.11.2020 09:30 Uhr - 12.11.2020 17:30 Uhr

Preis

699,- Euro (Endpreis)
Der Preis setzt sich aus der umsatzsteuerfreien Teilnahmegebühr und
einer umsatzsteuerpflichtigen Tagungspauschale zusammen.

Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


April 2020 (45)

Mai 2020 (44)

Juni 2020 (45)

Juli 2020 (2)

August 2020 (1)

September 2020 (41)

Oktober 2020 (29)

November 2020 (42)

Dezember 2020 (8)

März 2021 (2)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht