Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Geoinformationsrecht: Datenschutz bei Geodaten
Gegenstand des Seminars

Das Praxisseminar vermittelt einen Überblick über wichtige datenschutzrechtliche Aspekte beim Umgang mit geographischen Informationen.

Geographische Informationen als Beschreibung von Eigenschaften der Erdoberfläche sind zunächst reine Sachinformationen. Sobald diese Informationen aber in Bezug zu einem Grundstück oder einer Adresse gesetzt werden, steht die Frage nach dem Personenbezug geographischer Informationen und damit auch die Anwendbarkeit der Datenschutzgrundverordnung und nationaler Datenschutzregelungen im Raum.

Zur Erleichterung des Einstiegs in eine oft als abstrakt und unverständlich empfundene Materie beschäftigt sich das Seminar mit dem Anwendungsbereich des Datenschutzrechts und gibt Hilfestellungen bei der Beurteilung, ob ein Personenbezug gegeben ist. Dies ist bei nur personenbeziehbaren geographischen Informationen unter Umständen eine Herausforderung. Neben der Behandlung der Datenschutzgrundsätze mit dem Fokus auf Geodaten werden außerdem die weiteren Anforderungen erläutert, die nach der Datenschutzgrundverordnung bzw. den Datenschutzgesetzen bei Geodaten ggf. einzuhalten sind und wie diese umgesetzt werden können.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich sowohl an Führungskräfte und Projektmanager, die eine Überblick über die Materie benötigen, als auch an Datenschutzbeauftragte, die sich mit den Besonderheiten im Bereich Geodaten und Datenschutz vertraut machen möchten.

Seminarablauf

Themenüberblick, 09:30-17:30 Uhr:

  • Einführung in die Thematik
    • Gesellschaftliche Dimension und Diskussion
    • Historische Entwicklung
  • Personenbezug und Geodaten
    • Personenbezug und -beziehbarkeit
    • Abgrenzung Personenbeziehbarkeit und Sachdaten
  • Datenschutzkonformer Umgang mit Geodaten
    • Erlaubnistatbestände
    • Exkurs: Auftragsdatenverarbeitung (ADV)
    • Grundsätze des Datenschutzrechts
    • Code of Conduct (CoC)
    • Technischer und organisatorischer Datenschutz
    • Datenschutzfolgenabschätzung
    • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeit (Verfahrensverzeichnis)
  • Transparenzpflichten und Betroffenenrechte bei Geodaten
    • Transparenz der Daten gegenüber Betroffenen
    • Einflussnahme auf Daten durch Betroffene
    • Datenschutzrechtsverstöße
Referenten
Falk  Zscheile, ist Rechtsanwalt, Datenschutzbeauftragter und Partner bei Kramp, Selling & Partner Rechtsanwälte mbB in Rostock. Davor war er für IT-Dienstleister der öffentlichen Verwaltung im Bereich IT- und Vergaberecht tätig. Als Verwaltungswissenschaftler (Mag. rer. publ.) gilt sein besonderes Interesse dem Zusammentreffen von Verwaltungsrecht und Lizenzrecht im Bereich Open Data sowie der praktischen Umsetzung. Seit 2015 ist Herr Zscheile Lehrbeauftragter der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft für Geoinformationsrecht. Daneben hält er regelmäßig Vorträge im Bereich Datenbank-, Lizenz- und Datenschutzrecht sowie zu Themen aus dem Bereich Open Government bzw. E-Government.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Berlin


Zeitraum:
17.06.2020 09:30 Uhr - 17.06.2020 17:30 Uhr

Preis
550,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Oktober 2019 (7)

November 2019 (60)

Dezember 2019 (11)

Januar 2020 (4)

Februar 2020 (16)

März 2020 (29)

April 2020 (11)

Mai 2020 (16)

Juni 2020 (15)

Juli 2020 (1)

September 2020 (18)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht