Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Beteiligungscontrolling der öffentlichen Hand
Gegenstand des Seminars

Eine Vielzahl öffentlicher Aufgaben wird außerhalb der Kernverwaltung in Eigen- und Regiebetrieben, Anstalten öffentlichen Rechts oder in privatrechtlichen Gesellschaftsformen erbracht. Dadurch haben sich insbesondere in den Kommunen aber auch auf Landesebene konzernähnliche Strukturen entwickelt. Die konsequente Ausrichtung des Handelns von Tochtergesellschaften der öffentlichen Hand setzt daher ein Steuerungskonzept und ein funktionierendes Beteiligungscontrolling voraus.

Das Seminar stellt die Grundzüge eines Beteiligungscontrolling der öffentlichen Hand vor. Es gibt Antworten auf die zentralen Fragen bei der Steuerung öffentlicher Beteiligungen:

  • Welche Besonderheiten ergeben sich für ein öffentliches Beteiligungscontrolling und welche Anforderungen sind damit verbunden?
  • Wie können aus dem Beteiligungsportfolio sinnvoll Steuerungscluster zur Strukturierung der Aufgaben des Beteiligungscontrollings gebildet werden?
  • Wo ist das Beteiligungscontrolling in der Organisation zu verankern?
  • Welche operativen und strategischen Instrumente stehen dem Beteiligungscontroller zur Verfügung und in welchem Umfang sollten diese eingesetzt werden?
  • Welche Berichtsinhalte sind für den Kämmerer bzw. den Mandatsträger wichtig?
  • Worauf sollte die Stellungnahme zur Jahresabschluss- und Wirtschaftsplananalyse eingehen?
  • Welche Software kann den Daten- und Informationsfluss im Beteiligungscontrolling sinnvoll unterstützen?
Zielsetzung

Für eine maßgeschneiderte Lösung eines modernen und effizienten Beteiligungsmanagement lernen Sie in diesem Seminar

  • das Berichtswesen der Unternehmen der öffentlichen Hand;
  • die Struktur und Anwendung des operativen Beteiligungscontrollings zur Steuerung (inkl. datenbankgestütztes Reporting – AMI);
  • das strategische Controlling (BSC-Methode);
  • die Wirtschaftsplananalyse und
  • ein aktives Risikomanagement für das Beteiligungsmanagement

kennen und können diese Instrumente für die eigene Verwendbarkeit vor Ort abschätzen. Bei jedem Modul wird darauf geachtet, dass ein fachlicher Austausch zu allen Aspekten gewährleistet ist und zu jederzeit Fragen gestellt sowie Anmerkungen von den Teilnehmenden gemacht werden können. Da es keine "Musterlösung" bezüglich der Frage der Ausgestaltung eines effizienten Beteiligungscontrolling vor Ort unter den individuellen Bedingungen und politischen Vorgaben gibt, werden den Teilnehmenden alle Instrumente eines modernen und effizienten Beteiligungsconrolling präsentiert, eingehend erläutert und somit das Thema fachlich komplettiert und abgerundet.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich zum einen an mit Fragen der kaufmännischen Steuerung der Beteiligung betraute Verwaltungsmitarbeiter. Diese können Funktionen im Controllingamt, der Kämmerei, dem Dezernat Finanzen oder auch dem Beteiligungsmanagement wahrnehmen. Zum anderen ist das Seminar auch für Mandatsträger gedacht, die bei Beteiligungen Funktionen im Aufsichtsrat wahrnehmen. Ihnen soll das Rüstzeug an die Hand gegeben werden, damit sie die gewünschte Entwicklung der außerhalb ihres direkten Einflusses stehenden Töchter sicherstellen können.

Seminarablauf

Themenüberblick, 09:30-17:00 Uhr:

Grundlagen eines kommunalen Konzerncontrolling

  • Formen Kommunaler Beteiligungen
  • Organisationsform des Beteiligungsmanagements
  • Aufgaben des Beteiligungsmanagements
  • Die strukturierte Wirtschaftsplananalyse

Operative Instrumente des Beteiligungscontrollings

  • Investitionssteuerung
  • Ergebnis- und Erfolgsplanung
  • Kennzahlen und Kennzahlensysteme
  • Berichtswesen

Strategische Instrumente des Beteiligungscontrolling

  • Portfoliosteuerung
  • Risikomanagement
  • Balanced Scorecard
  • datenbankgestütztes Reporting

Das Beteiligungscontrolling in der kommunalen Praxis

  • Konzern Stadt und Organisation des Beteiligungscontrolling
  • Steuerungskonzepte
Referenten
Lars  Scheider, ist als gelernter Bankkaufmann nach einer Reserveoffizier Ausbildung und seiner anwaltlichen Tätigkeit in einer namhaften Frankfurter Wirtschaftskanzlei als städtischer Verwaltungsdirektor seit über 15 Jahre im Beteiligungsmanagement der Stadt Frankfurt am Main beschäftigt. In über 10 Jahren in seiner Funktion als Leiter des Beteiligungsmanagements verantwortet er die Grundsatzfragen der Beteiligungssteuerung der rund 500 Beteiligungsgesellschaften der Stadt (mit rund 8,2 Mrd. € Bilanzsumme), das Beteiligungscontrolling und die kommunale Mandatsbetreuung. Überörtlich arbeitet Lars Scheider in dem Fachgremium des Deutschen Städtetages, das sich mit der kommunalen Wirtschafts- und Beteiligungspolitik befasst. In den vergangen Jahren hat er bei kommunalnahen Einrichtungen bei Berichtsprojekten zur Beteiligungssteuerung sowie Führungs- und Informationssystemen mitgearbeitet. Hervorzuheben ist dabei die Mitarbeit zum KGSt-Bericht Nr. 3/2012 ‚Steuerung kommunaler Beteiligungen‘, dem Leitfaden des Hessischen Städtetags ‚EU-Beihilferecht für Kommunen‘ sowie den Speyerer Arbeitsheften zu der 2. und 3. Speyerer Tagung zu Public Corporate Governance. Lars Scheider hält eine Vielzahl von Fachvorträgen zu den Themenkreisen des Beteiligungsmanagement und -controlling, der Public Corporate Governance sowie den Anforderungen des europäischen Beihilferechts für die privatwirtschaftliche Betätigung der öffentlichen Hand u. a. in Fachausschüssen des Deutschen Städtetags, des Deutsches Institut für Urbanistik (Difu) und des Hessischen Städtetags, der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät - Public Management - der Universität Leipzig.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Berlin


Zeitraum:
24.09.2020 09:30 Uhr - 24.09.2020 17:00 Uhr

Preis
550,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Oktober 2019 (7)

November 2019 (60)

Dezember 2019 (11)

Januar 2020 (4)

Februar 2020 (16)

März 2020 (29)

April 2020 (11)

Mai 2020 (16)

Juni 2020 (15)

Juli 2020 (1)

September 2020 (18)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht