Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Planerausschreibungen: Was gilt jetzt?
Neue Urteile und Vertragskonzepte seit der EuGH-Entscheidung
Gegenstand des Seminars

Der EuGH hat mit seinem Grundsatzurteil vom 04.07.2019 die Mindest- und Höchstsätze der HOAI gekippt. Architekten und Ingenieure können sich nicht mehr auf die zwingenden Honorare der HOAI zurückziehen. Stattdessen ist erstmals ein echter Preiswettbewerb unter Planern möglich. Denn die HOAI verstößt gegen die Dienstleistungsfreiheit der Europäischen Union.

Schon kurz nach dem Urteil des EuGH gab es widersprüchliche Urteile zur Verbindlichkeit der Mindestsätze. Dies betrifft auch öffentliche Bauherren.

Unsere Experten erläutern Ihnen die aktuellen Entwicklungen und neuen Erkenntnisse. Gemeinsam mit Ihnen diskutieren sie, wie Sie Architektenverträge zielgerichtet, kreativ und rechtssicher ausschreiben können.

Seminarablauf

09:30  Registrierung und Begrüßungskaffee

10:15  Einführung und Begrüßung
            Dr. Ute Jasper, Partnerin der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK

10:30  Die Auswirkungen des EuGH-Urteils und aktuelle Entwicklungen 
          Dr. Ute Jasper, Partnerin der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK
            Dr. Christopher Marx, Salaried Partner der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK

  • Was gilt noch? Was gilt nicht mehr?
  • Aktuelle Entwicklungen und neue Rechtsprechung
  • Auswirkungen auf bestehende Verträge
  • Chancen und Zwänge für öffentliche Auftraggeber

11:30 Kaffeepause

11:45  Architektenleistungen rechtssicher ausschreiben
          Dr. Ute Jasper, Partnerin der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK
          Dr. Christopher Marx, Salaried Partner der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK

  • Echter Leistungswettbewerb für Architekten - auch mit Budgetausschreibungen?
  • Wie sind die Angebote von Planern zu werten?
  • Neue Vorgaben für Architektenverträge?

13:00  Diskussionen und Gespräche bei abschließenden Mittagessen

Referenten
Dr.  Ute  Jasper, ist seit 1991 Rechtsanwältin und seit 1994 Partnerin der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek. Dr. Jasper leitet das Dezernat Öffentliche Sektor und Vergabe. Mit ihrem Dezernat hat sie zahlreiche Projekte für Großstädte, Landkreise und Gemeinden konzipiert und umgesetzt, zum Beispiel große Vergabeverfahren und Investorenwettbewerbe in den Bereichen ÖPNV, Kultur, Sport, Wasser, Energie, Bau, Krankenhäuser und Entsorgung sowie interkommunale Kooperationen und Outsourcing auf städtische Gesellschaften. Zu den bundesweit bekannten Mandaten von Dr. Ute Jasper gehören das Vorgehen gegen die belgischen Atomkraftwerke, Verkehrsprojekte wie Deutschlandtakt, RRX und Stuttgarter Netze. Sie ist Autorin zahlreicher Veröffentlichungen zur Privatisierung und Umstrukturierung öffentlicher Aufgaben und Refe-rentin bei vielen Tagungen zur öffentlichen Infrastruktur. Dr. Jasper zählt laut Handelsblatt, JUVE und „Best Lawyers“ zu den besten deutschen Anwälten im öffentlichen Wirtschaftsrecht. Von Chambers wurde Dr. Jasper in die Spitzengruppe der drei renommiertesten deutschen Anwälte für Öffentliche Vergabe gewählt. Der renommierte Branchendienst „Who´s Who Legal Germany 2016 – Government Contracts“ hat Dr. Ute Jasper kürzlich mit folgender Auszeichnung gekürt: „The „excellent“ Ute Jasper at Heuking Kühn Lüer Wojtek is regarded as „one of the very best in Germany“ with „a consummate understandig“ of clients needs“. In der Legal 500 belegte Heuking Kühn Lüer Wojtek auf Rang 1 im Vergaberecht: „Unter den 15 führenden Vergaberechtlern in Deutschland: Dr. Ute Jasper”. Dr. Jasper gewann mit ihrem Team im Oktober 2016 den JUVE Award für Regulierte Industrien.
Dr.  Christopher  Marx, ist seit 2012 Rechtsanwalt und seit 2017 Salaried Partner der Sozietät HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der vergabe- und vertragsrechtlichen Beratung öffentlicher Auftraggeber in Vergabeverfahren. Er ist auf die zivilrechtliche Vertragsgestaltung und Vertragsabwicklung, insbesondere im Bereich von Bau- und Architektenverträgen spezialisiert. Außerdem berät er öffentliche Auftraggeber bei der Zusammenarbeit mit privaten Unternehmen im Bausektor, insbesondere bei ÖPP-Modellen. Dr. Christopher Marx betreut zudem zahlreiche Verfahren im Anlagenbau, insbesondere in den Bereichen ÖPNV, Energie und Schiffsbau.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Berlin


Zeitraum:
31.01.2020 10:15 Uhr - 31.01.2020 13:00 Uhr

Preis
150,- Euro zzgl. MwSt.
Downloads
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Oktober 2019 (7)

November 2019 (60)

Dezember 2019 (11)

Januar 2020 (4)

Februar 2020 (16)

März 2020 (29)

April 2020 (11)

Mai 2020 (16)

Juni 2020 (15)

Juli 2020 (1)

September 2020 (18)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht