Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Nutzung von OpenStreetMap-Daten durch die Verwaltung
Gegenstand des Seminars

OpenStreetMap stellt als Datenbank geographische Informationen unter einer freien Lizenz zur Verfügung.

Die möglichen Verwendungen der OpenStreetMap-Daten reichen von der Nutzung als Kartenmaterial im Hintergrund zur besseren Darstellung von behördlichen Fachdaten über die Nutzung der Daten zu Analysezwecken bis hin zur Ergänzung der Datenbasis, wenn es an eigenen Daten fehlt. Als Projekt, das vom Zusammenwirken vieler Freiwilliger lebt, besitzt OpenStreetMap eine ganz eigene Dynamik, derer man sich bewusst sein muss, wenn man nicht nur eine passive Nutzung, sondern eine Kooperation mit dem Projekt anstrebt.

Bei der Verwendung von OpenStreetMap-Daten für eigene Zwecke bedarf es einer eingehenden Betrachtung der Lizenzbedingungen, unter denen OpenStreetMap-Daten stehen. Die Open Database License (ODbL) stellt dabei spezifische Bedingungen für die Nutzung auf. Dabei ist insbesondere die Weitergabe unter gleichen Bedingungen (Share-Alike, copyleft) eine Forderung, die es bei einer geplanten Kombination von OpenStreetMap-Daten mit Verwaltungsdaten zu beachten gilt.

Das Seminar beleuchtet zunächst die Grundlagen zum Schutz von Datenbanken nach dem Urheberrechtsgesetz und der darauf basierenden Lizenzen. Anschließend wird OpenStreetMap als Projekt vorgestellt. Sodann werden einzelne wichtige Lizenzbedingungen der Open Database License besprochen und in Bezug zu den besonderen Schranken des Datenbankrechts für staatliche Stellen gesetzt.

Seminarablauf

Einführung in die Thematik

  • Informationen im Recht
  • OpenStreetMap-Projekt

Schutz und Freiheit von Verwaltungsinformationen

  • Urheberrechtsschutz, Datenbankschutz
  • Grundlagen der Lizenzierung
  • Open Government Data/Open Data

Open Database License (ODbL)

  • Besonderheiten der ODbL
  • OSM Community Guidelines zur ODbL
  • Quellenangabe (Attribution)
  • Weitergabe unter gleichen Bedingungen (Share-Alike-Klausel, copyleft)
  • Unterscheidung zwischen Daten und Datenprodukt
  • Lizenzinkompatibilitäten
Referenten
Falk  Zscheile, ist Rechtsanwalt, Datenschutzbeauftragter und Partner bei Kramp, Selling & Partner Rechtsanwälte mbB in Rostock. Davor war er für IT-Dienstleister der öffentlichen Verwaltung im Bereich IT- und Vergaberecht tätig. Als Verwaltungswissenschaftler (Mag. rer. publ.) gilt sein besonderes Interesse dem Zusammentreffen von Verwaltungsrecht und Lizenzrecht im Bereich Open Data sowie der praktischen Umsetzung. Seit 2015 ist Herr Zscheile Lehrbeauftragter der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft für Geoinformationsrecht. Daneben hält er regelmäßig Vorträge im Bereich Datenbank-, Lizenz- und Datenschutzrecht sowie zu Themen aus dem Bereich Open Government bzw. E-Government.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Hamburg


Zeitraum:
19.02.2019 09:30 Uhr - 19.02.2019 17:00 Uhr

Preis
550,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Januar 2019 (5)

Februar 2019 (34)

März 2019 (29)

April 2019 (20)

Mai 2019 (48)

Juni 2019 (28)

Juli 2019 (3)

September 2019 (54)

Oktober 2019 (19)

November 2019 (54)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht