Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Vergaberecht für Jobcenter - Modul 1
Innovative Beschaffung, Handlungsspielräume und Praxistipps
Gegenstand des Seminars

Jobcenter sind entweder als gemeinsame Einrichtungen der Bundesagentur für Arbeit und der kommunalen Träger oder als Optionskommunen in alleiniger Verantwortung für die Eingliederung Erwerbsloser in den Arbeitsmarkt zuständig. Anstelle standardisierter Baukastenlösungen entwickeln sie zunehmend innovative Maßnahmen und einzelfallbezogene Konzepte mit Ideenwettbewerben. So können Jobcenter die individuellen Belange, Erfahrungen und Bedürfnisse vor Ort berücksichtigen und die Ziele nachhaltig erfüllen. Hinzu kommt die Verantwortung für Beschaffungen der laufenden Verwaltung (bspw. Post-, Reinigungs-, Wach- und Hausmeisterdienste).

Die Anforderungen an das Vergaberecht werden zugleich immer komplexer: Das Gebot der Losvergabe, die Ausgestaltung eignungsbezogener Wertungskriterien, die rechtssichere Wertung nach der UfAB V-Formel und die vergaberechtskonforme Wertung von Angebotskonzepten sind nur einige der Themen, die aktuell Bedeutung erlangt haben. Zudem werfen die neuen EU-Vergaberichtlinien ihre Schatten voraus.

Das Seminar vermittelt die erforderlichen Kenntnisse, um Ausschreibungen und Freihändige Vergaben bedarfsgerecht zu konzipieren, ohne auf Standardlösungen zurückgreifen zu müssen. Erfahren Sie, wie Sie Arbeitsmarktdienstleistungen und Leistungen der laufenden Verwaltung effizient und rechtssicher beschaffen und Fallstricke frühzeitig erkennen. Praxistipps für den Umgang mit Bieterfragen und Rügen und ein umfassender Überblick über die aktuelle Rechtsprechung runden das Seminarprogramm ab.

Module:
Das Seminar ist in zwei Module aufgeteilt.

Modul 1 behandelt unter anderem die Grundlagen der Beschaffung und den Rechtsrahmen für die unterschiedlichen Vergabeverfahren ober- und unterhalb der Schwellenwerte. Anhand eines Beispiels wird die Vergabe einer Maßnahme von der Auftragsbekanntmachung bis zum Zuschlag durchgespielt. Außerdem werden die wichtigsten Änderungen der neuen EU-Vergaberichtlinien sowie die aktuelle Rechtsprechung zur Vergabe von Arbeitsmarktdienstleistungen und sonstigen Leistungen besprochen.

In Modul 2 werden die vergaberechtlichen Kenntnisse vertieft. In einem Workshop durchlaufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand mehrerer Praxisbeispiele die Verfahren der öffentlichen/ beschränkten Ausschreibung und der Freihändigen Vergabe unterhalb und oberhalb der Schwellenwerte. Unter Anleitung erarbeiten sie wesentliche, für die Vergabe erforderliche Unterlagen. Sie erlernen das Verhandeln mit Bietern unter Beachtung der Vergabegrundsätze sowie die richtige Kommunikation mit den Beteiligten während des Verfahrens. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkennen durch eigene Anwendung der Rechtsvorschriften Spielräume und Grenzen der Freihändigen Vergabe. Ein vorheriger Besuch von Modul 1 wird empfohlen.

Teilnehmerkreis:
Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer und Mitarbeiter in den Vergabestellen der Jobcenter und Optionskommunen.

Seminarablauf

Themenüberblick für Modul 1:

  • Rechtsrahmen und Ablauf eines Vergabeverfahrens
  • Vorbereitung der Ausschreibung
  • Verfahrenswahl
  • Sonderfall Freihändige Vergabe
  • Losaufteilung
  • Eignungs- und Wertungskriterien
  • Rechtssicherer Zuschlag
  • Fehlerfreie Verfahrensdokumentation
  • Umgang mit unzuverlässigen Bietern
  • Die neuen EU-Richtlinien
Referenten
Dr.  Daniel  Soudry, LL.M., SOUDRY & SOUDRY Rechtsanwälte, Berlin. Herr Dr. Soudry ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Vergaberecht. Er hat Rechtswissenschaften in Heidelberg, Budapest, London und Düsseldorf studiert. Schwerpunktmäßig berät und vertritt er Unternehmen der Verteidigungs- und Sicherheitswirtschaft im Vergaberecht sowie in vertrags- und preisrechtlichen Fragen. Dr. Soudry ist Mitglied im Deutschen Vergabenetzwerk, der Arbeitsgemeinschaft Vergaberecht im Deutschen Anwaltverein und in der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik e.V. Die Sozietät ist außerdem Mitglied im Verband für Schiffbau und Meerestechnik e.V. Auf VSVgV.de bloggt Dr. Soudry laufend Aktuelles zum VS-Vergaberecht. Bis heute hat er ca. 150 Veröffentlichungen publiziert, unter anderem in der Zeitschrift Europäische Sicherheit & Technik. Seit einigen Jahren wird Daniel Soudry von Who’s Who Legal und dem JUVE Handbuch als renommierter Berater im Vergaberecht empfohlen.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel
Berlin


Zeitraum:
14.03.2018 10:00 Uhr - 14.03.2018 16:30 Uhr

Preis
450,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Januar 2018 (9)

Februar 2018 (22)

März 2018 (25)

April 2018 (32)

Mai 2018 (32)

Juni 2018 (39)

Juli 2018 (1)

September 2018 (42)

Oktober 2018 (19)

November 2018 (43)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht