Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


PRÄSENZ: Grundlagen Prüfungsrecht
Gegenstand des Seminars
Das Recht der Prüfungen ist diffizil und komplex: neben den bundes- bzw. landesrechtlichen Vorgaben, die ggf. durch Hochschulsatzungen (Prüfungsordnungen) ausgestaltet werden, spielen auch verfassungsrechtliche Vorgaben eine große Rolle. Die Prüfungsbehörden haben dabei nicht nur inhaltliche (Bewertungs)Maßstäbe zu berücksichtigen, sondern auch Besonderheiten mit Blick auf das Prüfungsverfahren einzuhalten. Zudem gilt es, diese rechtlichen Standards in Einklang zu bringen mit bestehenden internen Verwaltungspraxi, technischen Dimensionen von IT-Systemen oder regionaler Rechtsprechung.

Dieses eintägige Seminar bietet Ihnen die Grundlagen des Prüfungsrechts in allen relevanten Facetten. Nach einer Erschließung der rechtlichen Grundlagen werden wesentliche Aspekte des Prüfungsverfahrens, der Prüfungsbewertung und des Rechtsschutzes mit vielen Beispielen besprochen. Aktuelle Entwicklungen, insbesondere der Einsatz von KI, werden behandelt. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Interaktion mit den Teilnehmenden gelegt.

Das Seminar ist geeignet für alle Personen, die Prüfungen in staatlichen oder staatlich anerkannten privaten Hochschulen sowie in sonstigen nichtschulischen Prüfungsbehörden organisieren, durchführen bzw. verantworten. Eine juristische Vorbildung ist nicht erforderlich.
Seminarablauf

 

Zeit

 

 

Themen

09:00 – 10:30 Uhr

Rechtliche Grundlagen

10:30 – 10:45 Uhr

Pause

10:45 – 12:15 Uhr

Prüfungsverfahren (z. B. Täuschung/ Plagiat, Rücktritt, Befangenheit, Störungen während der Prüfung), verwandte Verfahren (Nachteilsausgleich, Anerkennung)

12:15 – 13:15 Uhr

Mittagspause

13:15 – 14:45 Uhr

Fortsetzung Prüfungsverfahren, Bewertungsverfahren

14:45 – 15:00 Uhr

Pause

15:00 – 16:30 Uhr

Fortsetzung Bewertungsverfahren (Überdenkensverfahren), Rechtsschutz inklusive Widerspruchsverfahren, Abschlussrunde

Referenten
Dr. iur.  Carsten  Morgenroth, ist seit 2005 Justiziar und Vertreter der Kanzlerin an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Er hat seitdem mehrere Erstellungen bzw. Überarbeitungen von Rahmenprüfungsordnungen der Hochschule federführend begleitet. Er ist langjähriger Referent sowie Buch- bzw. Fachautor zu Themen des Hochschulstudienrechts und Hochschulprüfungsrechts.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Fulda


Zeitraum:
09.10.2024 09:00 Uhr - 09.10.2024 16:00 Uhr

Preis
590,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


August 2024 (16)

September 2024 (104)

Oktober 2024 (72)

November 2024 (100)

Dezember 2024 (36)

Januar 2025 (7)

Februar 2025 (3)

März 2025 (3)

April 2025 (3)

Mai 2025 (5)

Juni 2025 (12)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Datenschutz
Dienstrecht
Digitalisierung, E-Government und IT-Management
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT-Sicherheit
Kommune
Kommunikation
Krisenmanagement
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht