Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


WEBINAR: Wie Staaten hacken
Gegenstand des Seminars
In diesem Kurs lernen Sie, wie Staaten zum Erreichen ihrer politischen Ziele Computer- und Netzwerksysteme hacken. Der Kurs bietet einen Überblick über die wichtigsten Techniken und Werkzeuge, die von staatlichen Akteuren verwendet werden, um in Computersysteme einzudringen und Daten zu stehlen oder zu manipulieren.
Die Teilnehmer lernen, wie staatliche Akteure gezielte Angriffe durchführen, damit sie Informationen sammeln und nutzen, um politische Entscheidungen zu beeinflussen oder um wirtschaftliche oder militärische Vorteile zu erlangen. Der Kurs wird auch auf die rechtlichen und politischen Aspekte von staatlichen Hacking-Aktivitäten eingehen, wie sich diese auf internationale Beziehungen und Cyber-Sicherheit auswirken können.
Dieser Kurs setzt ein grundlegendes Verständnis von Computer- und Netzwerktechnologien sowie ein Interesse an Cyber-Sicherheit und internationalen Beziehungen voraus.
Zielgruppe
IT-Sicherheitsbeauftragte, Datenschutzbeauftragte, Systemadministratoren, Netzwerkadmins, IT-Forensiker, Ermittler*innen der Strafverfolgungs- und Sicherheitsbehörden, Cyber Incident Manager, alle Interessierten
Seminarablauf
Themenüberblick:
  • Schlapphüte, Partisanen und Freibeuter
  • Typische Cyberangriffsmuster verschiedener Staaten (Russland, China, USA, Israel, Indien, …)
  • Besonders gefährdete Ziele und Methoden
  • Erkennung von Hintertüren in Netzwerken
Zur Teilnahme an diesem Webinar benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erhalten Sie nach Anmeldung.
Referenten
Marian  Kogler, geboren 1991 in Wien, studierte Informatik an der Technischen Universität Wien. Anschließend war er an der Technischen Universität Wien und an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg tätig, bevor er 2016 zu einem Leipziger Beratungsunternehmen im Bereich der IT-Sicherheit und IT-Forensik wechselte. 2018 gründete er sein eigenes Unternehmen, die syret GmbH in Halle an der Saale, für das er als Geschäftsführer tätig ist. Die syret GmbH berät Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im deutschsprachigen Raum zu Fragen der IT-Sicherheit und führt Penetrationstests, Notfallübungen und digitalforensische Untersuchungen durch.
Termin und Ort
Zeitraum:
18.09.2024 13:00 Uhr - 18.09.2024 16:15 Uhr

Preis
349,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Juni 2024 (4)

Juli 2024 (17)

August 2024 (15)

September 2024 (97)

Oktober 2024 (62)

November 2024 (91)

Dezember 2024 (35)

Januar 2025 (4)

Mai 2025 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Datenschutz
Dienstrecht
Digitalisierung, E-Government und IT-Management
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT-Sicherheit
Kommune
Kommunikation
Krisenmanagement
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht