Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


WEBINAR: Loskombinationen
Möglichkeiten und Grenzen einer Gesamtvergabe durch die „Hintertür“ trotz Losaufteilung
Gegenstand des Seminars
(Sektoren-)Auftraggeber haben oftmals ein Interesse daran, Ihren (komplexen) Beschaffungsbedarf nicht in Lose aufzuteilen, sondern diesen mittels einer Gesamtvergabe zu decken. Wenn die Voraussetzungen für eine Gesamtvergabe nach § 97 Abs. 4 Satz 3 GWB aber nicht vorliegen, könnte dem vorgenannten Interesse von (Sektoren-)Auftraggebern dennoch dadurch entsprochen werden, dass die Abgabe eines Angebots für eine Kombination von Losen zugelassen wird. Ist ein Angebot für die Loskombination das wirtschaftlichste und erfolgt darauf der Zuschlag, wird der Bedarf des (Sektoren-)Auftraggebers jedenfalls im Ergebnis durch eine vergaberechtlich zulässige gesamthafte Vergabe erfüllt, obwohl die Voraussetzungen für eine Gesamtvergabe nach § 97 Abs. 4 Satz 3 GWB nicht vorliegen.
 
Das Ziel dieses Seminars ist es, neben einem grundlegenden Überblick zur Rechtslage über die Entwicklungen in der Gesetzgebung und der Rechtsprechung zu diesem Thema zu informieren. Durch Hinweise und Beispiele aus der Vergabepraxis sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie Beschaffungen praxistauglich und zugleich rechtssicher durchgeführt werden können. Die seit der letzten großen Vergaberechtsreform im Jahr 2016 neu kodifizierte Möglichkeit zur "Loskombination" könnte dabei in vielen Beschaffungen eine Lösung darstellen, um vergaberechtliche Risiken, die bei einer Gesamtvergabe entstehen, zu vermeiden.
 
In der vergaberechtlichen Rechtsprechung ist das Thema bislang nur vereinzelt behandelt worden. Welche vergaberechtlich zulässigen Gestaltungsspielräume (Sektoren-)Auftraggeber beim Design von Vergaben insoweit haben, ist größtenteils nicht eindeutig und diskussionswürdig.
Zielgruppe
Das Seminar richtet sich insbesondere an Vergabepraktiker in Vergabestellen und Einkaufs- sowie Rechtsabteilungen von (Sektoren-)Auftraggebern und ferner an Wirtschaftsteilnehmer, die sich an öffentlichen Auftragsvergaben beteiligen. Das Seminar setzt Vorkenntnisse im Vergaberecht und Erfahrungen in der Vergabe öffentlicher Aufträge voraus.
 
Das Seminar ist ferner für die Fachbereiche beziehungsweise Bedarfsträger bei (Sektoren-)Auftraggebern interessant, weil die vergaberechtlichen Rahmen-bedingungen zum Thema Los- und Gesamtvergabe sowie Loskombinationen Einfluss darauf haben, wie die benötigten Leistungen "zugeschnitten" werden können.
Seminarablauf
Themenüberblick:
  • Rechtsgrundlage für die Vergabe einer Loskombination: Was haben die Normgeber geregelt, was nicht?
  • Gestaltungsvarianten und Beispiele von Loskombinationen: Die Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten!
  • Terminologie: Ein verständliches „Wording“ für Transparenz und Akzeptanz!
  • Vor- und Nachteile einer Loskombination: Loskombinationen als „goldener Weg“ zwischen Los- und Gesamtvergabe?
  • Einzelheiten zur Konzeption von Vergaben mit Loskombinationen

Zur Teilnahme an diesem Webinar benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referenten
Dr.  David  Portner, ist seit 2011 als Rechtsanwalt mit der Spezialisierung auf das nationale und europäische Vergaberecht tätig. Er berät öffentliche Auftraggeber und Wirtschaftsteilnehmer ferner bei der Vertragsgestaltung und zu beihilfe-, zuwendungs-, preis- sowie kartellrechtlichen Aspekten. Er hat öffentliche Auftraggeber und Wirtschaftsteilnehmer bereits zu vielfältigen Aspekten des Vergaberechts beraten. Im Laufe der langjährigen anwaltlichen Tätigkeit im Vergaberecht hat er vertiefte Kenntnisse der unterschiedlichen Beschaffungsmärkte sowie der Spruchpraxis der vergaberechtlichen Judikatur erlangt. Die Tätigkeitsschwerpunkte von Herrn Rechtsanwalt Dr. David Portner bestehen insbesondere in der Begleitung komplexer Beschaffungsvorgänge in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit, Kritische Infrastrukturen und Informationstechnologie. Herr Rechtsanwalt Dr. David Portner ist regelmäßig Referent auf vergaberechtlichen Seminarveranstaltungen und veröffentlicht vergaberechtliche Beiträge in Zeitschriften (z.B. NZBau) und Kommentierungen (Beck’scher Online Kommentar-Vergaberecht, Juris-Praxiskommentar Vergaberecht).
Termin und Ort
Zeitraum:
14.06.2024 09:30 Uhr - 14.06.2024 12:00 Uhr

Preis
199,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


April 2024 (28)

Mai 2024 (52)

Juni 2024 (64)

Juli 2024 (17)

August 2024 (17)

September 2024 (86)

Oktober 2024 (59)

November 2024 (78)

Dezember 2024 (30)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Datenschutz
Dienstrecht
Digitalisierung, E-Government und IT-Management
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT-Sicherheit
Kommune
Kommunikation
Krisenmanagement
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht