Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


E-TRAINING: Haushaltsrecht des Bundes – Grundlagen und systematische Einführung
Gegenstand des Seminars
Der Bundeshaushalt ist die wirtschaftliche Grundlage für das Handeln der Bundesverwaltung im Haushaltsjahr. Der Haushaltsplan sowie die einschlägigen Rechtsnormen des GG sowie die BHO stellen für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fachrichtungen ein unbekanntes Terrain dar. Dabei bietet das Haushaltsrecht, richtig angewendet, viele Gestaltungsmöglichkeiten. Ob Haushälter, Personaler, die IT, die Fachabteilungen oder der Innere Dienst usw.: Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter bewirtschaftet täglich, bewusst oder unbewusst, den Haushalt.
 
Die Umsetzung der Regeln zur Aufbringung, Verwaltung/Verwendung, Abrechnung und Kontrolle öffentlicher Mittel erfordern anwendungsfähige Grundkenntnisse. Das leistet das angebotene E-Training durch eine Einführung in das öffentliche Haushaltsrecht sowie die Behandlung finanzwirtschaftlicher Planungsgrundlagen und deren Anwendung in der Praxis, v. a. durch Haushaltsplan und Haushaltsgesetz. Durch Übungsbeispiele und gemeinsam zu lösenden Aufgabenstellungen ist eine hohe Anschaulichkeit und Anwendungsbezogenheit gewährleistet.
Zielgruppe
Die Teilnehmende sind oder werden künftig Mittelverwalter, Budgetverantwortliche oder anderweitig im Bereich des Haushalts eingesetzt. Teilnehmer können sein sowohl Beschäftigte von Behörden und Einrichtungen, die als Träger des öffentlichen Rechts über eigene Haushaltsmittel verfügen und eigenverantwortlich über ihre Bewirtschaftung entscheiden können, z. B. Mitarbeiter aus obersten Bundes- oder Bundesoberbehörden oder Bewilligungsbehörden.
Seminarablauf
Themenüberblick, 1. und 2. Tag, jeweils 09:00-17:00 Uhr:
  • Grundlagen der Finanzverfassung mit Rechtsgrundlagen
  • Haushaltsautonomie
  • Wesensmerkmale eines Haushaltsplans
  • Haushaltskreislauf mit Verfahren der Aufstellung des Haushaltsplans
  • Strukturdaten des Haushaltsplanes
  • Haushaltssystematik: Gesamtplan; Einzelplan; Kapitel; Titel
  • Haushaltsgrundsätze und Haushaltsvermerke
  • Stellung und Aufgaben des Beauftragten für den Haushalt und des Titelverwalters im Rahmen der Bewirtschaftung der Haushaltsmittel
  • Zuständigkeiten und Handlungsvollmachten im Haushalt
Benötigte Arbeitsmittel:
Die Teilnehmenden stellen sicher, dass während des Webinars die BHO, die entsprechenden VV und das aktuelle Haushaltsgesetz zur Verfügung stehen – vorzugsweise die Vorschriftensammlung des Bundes von Schuy.

Zur Teilnahme an diesem Webinar benötigen Sie lediglich einen Internetbrowser und Internetzugang. Es handelt sich um eine webbasierte Software, die keine Installation erfordert. Ihre Zugangsdaten sowie weitere relevante Informationen zur Teilnahme und zu den technischen Voraussetzungen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referenten
Andreas  Kotewitz, Diplom-Verwaltungswirt, mehrjährige Tätigkeit in der Verwaltungsbehörde des Europäischen Sozialfonds mit dem Schwerpunkt der Umsetzung und Finanzierung von Förderprogrammen und -projekten. Derzeit tätig im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Zudem bereits langjährige Tätigkeit als Dozent im Fachbereich Staatliches Finanzmanagement.
Termin und Ort
Zeitraum:
16.10.2024 09:00 Uhr - 17.10.2024 17:00 Uhr

Preis
799,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


April 2024 (28)

Mai 2024 (52)

Juni 2024 (64)

Juli 2024 (17)

August 2024 (17)

September 2024 (86)

Oktober 2024 (59)

November 2024 (78)

Dezember 2024 (30)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Datenschutz
Dienstrecht
Digitalisierung, E-Government und IT-Management
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT-Sicherheit
Kommune
Kommunikation
Krisenmanagement
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht