Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Auf den Punkt gebracht! Stellenausschreibungen formulieren und geschickt platzieren
Wirkungsvolles Personalrekrutierung für einen zukunftsfähigen Öffentlichen Dienst
Gegenstand des Seminars

Den demografischen Wandel spüren insbesondere die öffentlichen Arbeitgeber. Insofern muss der öffentliche Dienst auf einem immer stärker umkämpften Arbeitsmarkt geeigneten Nachwuchs für die unterschiedlichsten Aufgaben der Verwaltung gewinnen. Dies gelingt nur, wenn er im Wettbewerb zur Wirtschaft attraktiv bleibt und sich über die Möglichkeiten für einen positiven öffentlichen Auftritt ernsthafte Gedanken macht. Der erste Schritt hierbei ist die präzise und rechtskonforme Gestaltung von Stellenanzeigen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der treffenden, stilsicheren und modernen Stellenausschreibung, in der die Aspekte klar und deutlich herausgestellt werden:

  • „Wer bin ich“ (z. B. Tätigkeitsfelder, Standorte, Vorzüge)
  • „Was biete ich“ (Arbeitgebermarke (Employer Branding),
  • „Welche Unterschiede weist meine Dienststelle zu anderen auf und wie setzte ich diese gezielt ein?“
  • „Wen suche ich“ (welche Qualifikation ist nötig? Was gibt es bei den unterschiedlichen Generationen zu beachten?).

Nach der ansprechenden Gestaltung kommt es auf die richtige Platzierung an, um die größtmögliche Aufmerksamkeit für Ihre Stellenanzeigen zu erzielen (z. B. welche Medien und Kanäle nutze ich für welche Zielgruppe?).

Zielgruppe

Leiterinnen und Leiter von Haupt- und Personalämtern bzw. Rechtsabteilungen, Personalsachbearbeiterinnen und Personalsachbearbeiter, die für die Stellenausschreibungen und/oder die Personalrekrutierung in ihrer Dienststelle zuständig sind, zukünftig sein wollen oder bisher wenig Erfahrungen im Bereich „Recruiting“ gesammelt haben.

Seminarablauf

Themenüberblick:

  • Was bietet der Öffentliche Dienst und wie Sie diese Vorzüge wirkungsvoll für Ihre Stellenausschreibungen nutzen können.
  • Weg vom klassischen „Amtsdeutsch“ hin zu einer klaren, modernen und verständlichen Sprache, auch im Hinblick auf die unterschiedlichen Generationen.
  • Recruiting allgemein: „Was biete ich“ (Arbeitgebermarke und-profil, „Wie bewerbe ich mich beim Bewerber“) und „Wen suche ich“ (z. B. Azubi, Fachpersonal, Führungskraft etc. mit Blick auf die unterschiedlichen Generationen)
  • Passgenaue Stellenausschreibungen: Wie schreibe ich aus? Wie formuliere und gestalte ich die Stellenanzeige meiner Dienststelle aussagekräftig, attraktiv und modern?
  • Erfolgreiche Stellenausschreibungen: Wo schreibe ich aus? Welche Medien und Kanäle setze ich individuell ein? Welche Möglichkeiten bietet das moderne Recruiting noch?
  • E-Recruiting und Bewerbungsmanagement: Einheitliches und transparentes Verfahren – was und wie Sie mit dem Bewerberkreis kommunizieren sollten.

Wir erarbeiten beispielhaft moderne und passgenaue Stellenanzeigen für verschiedene Profile anhand von Ihren eingesandten Ausschreibungstexten. Danach erörtern wir, welche der verschiedenen Medien und Kanäle gerade für diese Stellenanzeigen sinnvoll sein könnten.

Hinweis: Es wird nicht für jede Dienststelle eine individualisierte Stellenanzeige erstellt.

Dieses Praxis-Seminar soll neben den theoretischen Inhalten und praktischen Übungen auch dem Austausch der Teilnehmenden untereinander dienen.

Seminarzeiten:
Tag 1: 09:30 - 16:30 Uhr
Tag 2: 08:30 – 15:00 Uhr

Referenten
Carolin  Köhler-Mohr, ist Verwaltungsfachwirtin und seit 1998 beim Land Hessen tätig. Während dieser Zeit war und ist sie intensiv mit den Themenbereichen Personal und Organisation beschäftigt. Unter anderem hat sie die Umstellung des BAT auf den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H) begleitet und entsprechende hessenweite Schulungen zu diesem Thema durchgeführt. Zu ihren Aufgaben gehörte auch die Leitung des Projektes für einheitliche Stellenausschreibungen und -verfahren sowie die Einführung des „LandesTickets" in Hessen“. Schwerpunkt ihres aktuellen Aufgabenbereichs sind Grundsatzfragen der Aktenführung verbunden mit der Evaluierung des Hessischen Aktenführungserlasses sowie das Ideenmanagement in der Hessischen Landesverwaltung. Neben ihrer Tätigkeit war und ist Frau Köhler-Mohr als Referentin u. a. für das Land Hessen, den Hessischen Verwaltungsschulverband, für Auszubildende des Ausbildungsberufs "Verwaltungsfachangestellte" etc. mit dem Fokus auf Personalwesen und Organisation tätig. Darüber hinaus hat sie eine berufspädagogische Qualifizierung (HVSV) und ist zertifizierte Kursleiterin für „Progressive Muskelentspannung“ sowie „Meditation und Achtsamkeit“.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Hamburg


Zeitraum:
09.11.2020 09:30 Uhr - 10.11.2020 15:00 Uhr

Preis

1299,- Euro (Endpreis)
Der Preis setzt sich aus der umsatzsteuerfreien Teilnahmegebühr und
einer umsatzsteuerpflichtigen Tagungspauschale zusammen.

Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


August 2020 (35)

September 2020 (79)

Oktober 2020 (82)

November 2020 (67)

Dezember 2020 (13)

Januar 2021 (2)

Februar 2021 (3)

März 2021 (7)

April 2021 (5)

Mai 2021 (4)

Juni 2021 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht