Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Agiles Leadership: Agiles Arbeiten braucht ein neues Führungsverständnis
Warum agile Methoden nicht funktionieren, wenn man Teams sich selbst überlässt.
Gegenstand des Seminars

Neben Vorteilen agiler Methoden, kommen tägliche Herausforderungen auf Mitarbeiter und Führungskräfte zu. Agile Teams, scheitern häufig an der Verantwortungsübernahme und Selbstorganisation - für manchen der direkte Weg in die Überforderung. Wie Nowotny (2017) treffend formuliert, sind agile Organisationen „im Leichtbau errichtet, extrem effektiv und trotzdem fragil.“ Entscheidend für den Erfolg sind ideale Rahmenbedingungen. Diese zu schaffen, ist alles andere als trivial. Führungskräfte müssen das Grundgerüst für aktive Problemlösung bauen, statt monolithische Unbeweglichkeit fördern. Dazu müssen sie die Kunst beherrschen, augenscheinlich widersprüchliche Anforderungen umzusetzen: Ermutigen und dabei nicht bevormunden oder ausreichend Orientierung geben und genug Freiraum lassen. Nicht die Hierarchiestufe, sondern Authentizität und Greifbarkeit definieren einen agilen Leader. Auch agile Teams haben Bedürfnisse nach Anerkennung und Verbundenheit. Gerade, wenn bei agilen Methoden, (z. B. Scrum), der Fokus auf Teamarbeit und Selbstorganisation liegt, ist bewusste und wahrnehmbare Führung nötig.

Grundlegende Fragestellungen der Führung sind unter dem Kontext des agilen Arbeitens zu betrachten: Was bedeutet Agilität für Führung? Was sind die Aufgaben von agiler Führung? Welche Werkezeuge gibt es, um agiles Arbeiten leben zu können? Diese Fragestellungen werden im ersten Teil des Workshops behandelt. Darüber hinaus nehmen Teilnehmer praktische Tipps für agiles Führen mit und erproben agile Führungswerkzeuge, die sie in ihrer Arbeit anwenden können.

Zielgruppe

Führungskräfte, die Agilität und agiles Leadership in ihrem Arbeitsbereich/ihrer Organisation leben wollen.

Seminarablauf

Themenüberblick, 09:00-17:00 Uhr:

  • Agiles Arbeiten: Selbstorganisation braucht neue Führung
    • Anfänge des agilen Denkens und Handelns
    • Vergleich agiler und „klassischer“ Ansätze
    • Agilität und das agile Mindset
    • Überblick zu agilen Methoden und Tools in unterschiedlichen Aufgabenbereichen
    • Prinzipien der Selbstorganisation mithilfe der Systemtheorie verstehen
  • Aufgaben und Werkzeuge agilen Führens: Führen in agilen Organisationen
  • Praxisbeispiele von Führung in agilen Organisationen: Aus Erfahrungen lernen
  • Übungen für agiles Leadership: Praktische Anwendung agiler Führungswerkezuge, wie z. B.
    • Kanban Board: Aufgabensteuerung in Teams
    • (Daily) Stand up Meeting: Wissensmanagement und teaminterne Unterstützung
    • Retrospektive: Zusammenarbeit und Ergebnisse kritisch hinterfragen
  • Reflexion
    • Denkfallen von Führung in agilen Organisationen
    • Voraussetzungen erfolgreicher agiler Führung
Referenten
Christina  Dozenko, hat Public Management, Nonprofit-Management und Public Governance in Berlin studiert. Ihre berufliche Laufbahn begann sie bei einem bekannten IT-Beratungsunternehmen im Bereich des Business-IT-Consulting in Kundenprojekten im öffentlichen Sektor. Dort verantwortete sie unter anderem ein Projekt zur Einführung agiler Projektmanagementmethoden in einer Landesverwaltung. Seit Anfang 2018 ist Christina Dozenko wissenschaftliche Mitarbeiterin am SHI Stein-Hardenberg Institut in Berlin. Neben anwendungsorientierter Forschung unterstützt sie unter anderem als Dozentin und Beraterin öffentliche Verwaltungen auf ihrem Weg zur Agilität. Technologieakzeptanz, Public Service Motivation und agile Organisationsführung sind Themen, mit denen sie sich derzeit intensiv beschäftigt.
Stephan  Löbel, ist Geschäftsführer des SHI Stein-Hardenberg Instituts. Seine Kernforschungsthemen sind Wandel von Staat und Verwaltung durch Digitalisierung, Neugestaltung der Verwaltung im Informationszeitalter, neue institutionelle Arrangements und deren Steuerung, Transformationsmanagement, Kompetenzmanagement und Führung in digitalen Räumen. Stephan Löbel verfügt über jahrelange nationale und internationale wissenschaftliche Forschungs- und Beratungserfahrung.
Termin und Ort
Ort:
Charlottenburger Innovation Center (CHIC)
Bismarckstr. 10-12
10625 Berlin


Zeitraum:
23.05.2019 09:00 Uhr - 23.05.2019 17:00 Uhr

Preis
550,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


Februar 2019 (5)

März 2019 (30)

April 2019 (20)

Mai 2019 (52)

Juni 2019 (28)

Juli 2019 (4)

September 2019 (56)

Oktober 2019 (22)

November 2019 (54)

Dezember 2019 (11)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht