Erfahrungen austauschen und neue Lernwege nutzen in den
Führungskräfte Foren und Praxisseminaren des Behörden Spiegel


Führen in digitalisierten Verwaltungsstrukturen
Von der Regelorientierung zum Digital Mindset
Gegenstand des Seminars

Obwohl der Staat für seine Verwaltung jährlich Milliarden in IT und IT-nahe Dienstleistungen investiert, kommt das Thema Digitalisierung kaum in der Breite bei den Führungskräften an. Führungskräfte „fremdeln“ vielfach noch mit dem Thema, so dass sie weit von einem „Digital Mindset“ entfernt sind. Allzugern wird das Thema auf (IT-)Experten übertragen, wodurch wichtige strategische Fragen außen vor bleiben: So stellt sich beispielsweise vor dem Hintergrund, dass in den nächsten zehn Jahren fast ein Drittel der Beschäftigen aus dem aktiven (Öffentlichen) Dienst ausscheidet, die Frage, ob die Digitalisierung nicht eher als strategisches Instrument zur Lösung des „Demographieproblems“ genutzt werden kann. Hinzu kommt, dass auch durch Einführung von E-Akte zunehmend die Arbeitnehmenden beklagen, dass Arbeitsverdichtung und inhaltliche Anforderungen zunehmen, so dass nicht selten die Akzeptanz für die Digitalisierung abnimmt.

Derweil schreitet die Digitalisierung in der Verwaltung weiter, mehr oder weniger ungesteuert, voran, so dass sich die Anforderungen an die Führungskräfte weiter verändern, wenn nicht sogar erhöhen. Denn die Führungskräfte tragen Verantwortung für die Gestaltung der neuen digitalisierten Strukturen, der sie derzeit kaum nachkommen (können): Dort, wo komplexe Prozesse am Werk sind, viele Akteure miteinander in Beziehung stehen und es mehr als die eine "richtige" Lösung gibt, sind Rollen- und Zielkonflikte für Führungskräfte mehr der Normalfall als die Ausnahme. Ergebnisse aus der Forschung zeigen u.a., dass insbesondere von der Kommunikation der Führungskräfte der Erfolg von Digitalisierungsprojekten abhängt. Nicht zuletzt verändert sich die alltägliche Führung in und zwischen den Behörden mit der Digitalisierung. Vor diesem Hintergrund stellen sich u.a. folgende Fragen:

  • Welcher Führungsstil und welche Führungsmodelle sind noch angemessen in durchdigitalisierten Strukturen?
  • Wie können die Führungskräfte zukünftig die ihnen zugedachte Rolle wirksam wahrnehmen?
  • Wie kann zukünftig bei Digitalisierung wirkungsvoll geführt werden und "gute Führung" gelingen?

Bereits heute zeichnet sich ab, dass sich in digitalisierten Strukturen die klassischen Führungsrollen verändern. Führungskräfte agieren zunehmend im Paradox. Denn trotz zunehmender Kontrollmöglichkeiten durch Digitalisierung nehmen die Unsicherheiten für Führungskräfte zu, sie müssen toleriert und doch reduziert werden. Dies wird auch dadurch verstärkt, dass zunehmend das Führen über Organisationsgrenzen erforderlich ist.

Seminarablauf

Themenüberblick:

Auf Basis von empirisch basierten Fallstudien, von Gruppendiskussionen und durch Übungen wird im Seminar die Rolle der Führungskräfte bei der Digitalisierung analysiert und hinterfragt. Ziel ist es, ein Führungsverständnis zu erarbeiten, das den Anforderungen der Digitalisierung gerecht wird. Hierbei sollen eigene Positionen der teilnehmenden Führungskräfte überdacht und Strategien entwickelt werden, wie ein verändertes und neues Führungsverhalten in die digitale Welt übertragen werden kann. Durchgeführt wird der Workshop von zwei langjährigen Experten in diesem Themengebiet: Prof. Dr. Tino Schuppan (Professor für Public Management) und Dr. Thomas Gebhardt (Führungskräftecoach). Beide Experten verfügen jeweils über mehr als 20 Jahre einschlägige Berufserfahrung. Herr Schuppan forscht seit 20 Jahren im Themengebiet Digitalisierung und Wandel öffentlicher Verwaltung. Herr Gebhardt arbeitet seit mehr als 20 Jahren im Bereich Coaching und Führungskräfteentwicklung im öffentlichen und privaten Sektor.

Im Seminar werden folgende Themenkomplexe diskutiert:

  • Führungsanforderungen, Führungskultur und Führungsstil bei Digitalisierung
  • Empathie in digitale Welten
  • Neue Fähigkeiten, Fertigkeiten: Digital Mindset und "agile" Führung 
  • Wie kann eine neue Führungskultur erreicht werden?
Referenten
Dr.  Thomas  Gebhardt, hat Soziologie an der New School for Social Research, New York (Master of Arts, 1993) studiert und an der Freien Universität Berlin promoviert (1997). Er leitet den Geschäftsbereich "Executive Education – Public Policy and Management" bei der UP Transfer GmbH an der Universität Potsdam. Auftraggeber der in enger Kooperation mit dem "Potsdam Centrum für Politik und Management" (PCPM) durchgeführten Master-Programme und Beratungsprojekte sind Unternehmen, Stiftungen und nationale wie internationale Regierungsinstitutionen. Als DBVC-zertifizierter Professional Coach und ausgebildeter Organisationsberater (Simon, Weber, and Friends) berät Thomas Gebhardt Fach- und Führungskräfte z.B. in Projekten des Auswärtigen Amts (AA), der Bosch-Stiftung und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).
Prof. Dr.  Tino  Schuppan, ist Professor für Public Management an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit und Senior Research Fellow am SHI Stein-Hardenberg Institut. Seine Kernforschungsthemen sind Wandel von Staat und Verwaltung durch Digitalisierung, Neugestaltung der Verwaltung im Informationszeitalter, neue institutionelle Arrangements und deren Steuerung, Transformationsmanagement, Kompetenzmanagement, Entwicklungszusammenarbeit und Krisenmanagement. Prof. Schuppan hat zahlreiche Beiträge zu E-Government und Public Management in international referierten Fachzeitschriften, wie z.B. Public Management Review, Government Information Quarterly sowie in internationalen Handbüchern veröffentlicht. Zudem verfügt Prof. Schuppan über jahrelange nationale und internationale wissenschaftliche Forschungs- und Beratungserfahrung.
Termin und Ort
Ort:
Charlottenburger Innovation Center (CHIC)
Bismarckstr. 10-12
10625 Berlin


Zeitraum:
05.12.2018 09:30 Uhr - 05.12.2018 17:00 Uhr

Preis
550,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Veranstaltungen nach Datum


September 2018 (48)

Oktober 2018 (33)

November 2018 (52)

Dezember 2018 (14)

Januar 2019 (2)

Februar 2019 (15)

März 2019 (16)

April 2019 (9)

Mai 2019 (20)

Juni 2019 (19)

Juli 2019 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Assistenz
Bau, Infrastruktur & Verkehr
Dienstrecht
E-Akte & DMS
E-Learning
Führungskompetenz
Haushalt, Finanzen & Controlling
IT & Datenschutz
Kommune
Kommunikation
Organisation & Management
Personal
Polizei, Feuerwehr, BOS & Bundeswehr
Presse-, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Projektmanagement
Revision & Compliance
Vergabemanagement
Vergaberecht
Verwaltungsrecht